TU Berlin: Von NAO-Robotern bis Emojis, die Smartphones entsperren

Neue Apps und NAO-Roboter
Wer sein Smartphone vor neugierigen Blicken schützen will, kann viele Methoden anwenden, z.B. PIN oder Fingerabdruck. Im Haus des vernetzten Lebens können Besucherinnen und Besucher eine App testen, die Emojis zum Entsperren des Smartphones verwendet. Mit der neuen PiAZZA-App kann man seine Freunde finden, egal ob sie gerade in der Universitätsbibliothek lernen oder schon auf dem Weg zum See sind. Die modernen Mittel der Positionsbestimmung und ortsbezogener Dienste machen es möglich. Die NAO-Roboter aus dem DAI-Labor sind humanoide Roboter, die in Forschung und Lehre verwendet werden. Zur Langen Nacht werden sie so programmiert, dass sie autonom handeln können.

Zeit: Samstag, 11. Juni 2016, 17-24 Uhr
Ort: Haus des vernetzten Lebens, Ernst-Reuter-Platz 7, 10587 Berlin

Programm im Haus des vernetzten Lebens:
http://www.lndw.tu-berlin.de/programm/haus-des-vernetzten-lebens/

Digitale Welten und neue Technologien im Haus der Ideen
Wie man den besten Weg durch die Stadt findet, ohne die Umwelt zu belasten, kann man am Fahrsimulator im Lichthof erleben. Hochpräzise Sensoren ermöglichen kabellose Virtual Reality. Besucherinnen und Besucher werden mit Fußsensoren und VR-Brille ausgestattet in ein virtuelles Fußballstadion portiert und können sich dort frei bewegen. Ein Schlaganfall oder eine Querschnittslähmung schränken die Bewegungsfähigkeit ein. Im Innovationscluster BeMobil wird an intelligenten unterstützenden Technologien geforscht. Zur Langen Nacht werden u.a. eine Handneuroprothese und Avatare für die Rehabilitation präsentiert.

Zeit: Samstag, 11. Juni 2016, 17-24 Uhr
Ort: Haus der Ideen, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin

Programm im Haus der Ideen:
http://www.lndw.tu-berlin.de/programm/haus-der-ideen/

Journalisten und Journalistinnen sind herzlich zur Langen Nacht der Wissenschaften eingeladen.

Das gesamte Programm zur Langen Nacht der Wissenschaften an der TU Berlin und Ticketinformationen unter: www.lndw.tu-berlin.de

Fotomaterial zum Download: www.tu-berlin.de/?id=172593

Die Lange Nacht an der TU Berlin in Social Media Kanälen:
#tuberlin #lndw16
https://twitter.com/TUBerlin
www.facebook.com/LNdW.TU.Berlin
https://www.instagram.com/tu_berlin/

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:
Stefanie Terp
Pressesprecherin der TU Berlin
Stabsstelle Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Alumni
Tel.: 030/314-23922
E-Mail: pressestelle@tu-berlin.de

Scroll to Top