„Toast to Freedom“

(djd). „Toast To Freedom“ heißt der Song, der im Mai 2012 zur Feier des 50-jährigen Jubiläums der Menschenrechtsorganisation Amnesty International erschienen ist. Die Hymne wurde von Carl Carlton und Larry Campbell zum 50-jährigen Jubiläum der Menschenrechtsorganisation geschrieben und ist mit einer Vielzahl internationaler Stars aufgenommen worden, unter ihnen Kris Kristofferson, Donald Fagen, Rosanne Cash, Gentleman, Jane Birkin, Carly Simon und viele andere mehr. Nach einem beeindruckenden Start in den USA ging „Toast To Freedom“ um die ganze Welt. Am 10. Dezember 2012 – dem weltweiten „Tag der Menschenrechte“ – erschienen zwei neue, ganz unterschiedliche Versionen der Hymne. Der gesamte Erlös aus den Downloads der Songs geht direkt an Amnesty International.

Mehrere Tausend Bürger der „Friedensstadt“ singen die Hymne

Mehr als 40 Studierende der Hochschule Osnabrück, das Sinfonieorchester der Stadt und Tausende Osnabrücker Bürger haben aus dem Song eine einzigartige Demonstration für den Frieden gemacht. „Toast To Freedom – The Freedom City Mix“ ist als moderne Dance-Version arrangiert und somit auch für ein jüngeres Publikum interessant geworden, das sich auf diese Weise beispielsweise mit dem Thema Menschenrechte auseinandersetzen soll. Anfangs sollte sich das Projekt – angeregt durch den Osnabrücker Musiker und Journalisten Heinz Rebellius – auf die Studierenden der Hochschule Osnabrück beschränken. „Doch dann kam uns der Gedanke, neben dem Osnabrücker Sinfonieorchester sogar die ganze Stadt mit einzubeziehen“, erläutert Martin Behrens, Leiter des Studienprofils Pop. Ein Straßenfest im Mai bot die Gelegenheit, und tatsächlich reihten sich mehrere Tausend Osnabrücker auf dem Marktplatz der „Friedensstadt“ in den Chor ein. Diesen Namenszusatz trägt die niedersächsische Stadt, weil dort im Jahre 1648 der Westfälische Friede geschlossen wurde.

Junge Berlinerin gewinnt Song-Wettbewerb

Parallel zur Veröffentlichung von „Toast To Freedom“ hatte Amnesty International in einem Wettbewerb Musiker weltweit aufgerufen, eigene Interpretationen der Menschenrechtshymne einzuschicken. Aus den vielen Einsendungen kürte die Jury einstimmig „Toast To Freedom – the Berlin Mix“ der jungen Berliner Künstlerin Luca als den Sieger-Beitrag. Inspiriert von der bewegten Freiheitsgeschichte Berlins gelang Luca eine eindringliche Interpretation des Originals, die die tiefe Sehnsucht nach Freiheit intensiv vermittelt. Begleitet wurde Luca nur von ihrer Schwester Maria am Cello und rudimentären Akustikgitarren- und Bass-Fragmenten. Das Video zum Song spielt sowohl auf den Dächern als auch auf den Straßen Berlins.

Zum Download und auf Video verfügbar

Sowohl „Toast To Freedom – The Berlin Mix“ von Luca als auch „Toast To Freedom – The Freedom City Mix“ der Hochschule Osnabrück sind digital über die üblichen Download-Portale im Internet erhältlich. Parallel sind auf YouTube die Videos zu den beiden Songs erschienen. Die entsprechenden Links lauten: http://www.toasttofreedom.org, http://www.facebook.com/ToastToFreedom, http://www.youtube.com/user/toasttofreedom.

Scroll to Top