TH Wildau auf Brandenburger Konferenz zu Sicherheitsforschung am 25. Oktober 2012

Die vom Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten des Landes Brandenburg und von der ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH (ZAB) organisierte „Nationale Querschnittsthemen- und Handlungsfeldkonferenz zur Sicherheitsforschung durch private Sicherheitsbedarfsträger“ befasst sich mit dem aktuellen Forschungsstand und dem Forschungsbedarf nicht staatlicher Bedarfsträger und deren Vernetzung in die Sicherheitswirtschaft der Länder Brandenburg und Berlin.
Die TH Wildau ist durch Prof. Dr.-Ing. Frank Gillert vertreten. Er ist Leiter der Forschungsgruppe „Sichere Objektidentität“ und wird zu den Themen „Sicherung der kritischen Infrastruktur“ und „Lebensmittelversorgung im Krisenfall“ referieren.

Scroll to Top