Tausch der Heizungspumpe spart bares Geld

(djd). Keine andere Sanierungsmaßnahme bietet so preisgünstig ein so großes Einsparpotenzial wie der Austausch der Heizungspumpe. Wer eine veraltete Pumpe gegen eine moderne Hocheffizienzpumpe auswechselt, spart beim Stromverbrauch für die Heizungspumpe bis zu 90 Prozent Energie ein. Damit verringern sich nicht nur die laufenden Kosten erheblich, auch Energieressourcen und die Umwelt werden geschont.

Energieeffiziente Heizungspumpen

Den bewussten Umgang mit Energieressourcen fördert die EU mit der seit 2013 gültigen Verschärfung der sogenannten ErP-Richtlinie. Dabei stehen Produkte auf dem Prüfstand, die für den Energieverbrauch relevant sind. Dazu zählen auch Heizungspumpen, weil sie in vielen Haushalten für einen Großteil des Stromverbrauchs verantwortlich sind. Ob sie auf den europäischen Markt gebracht werden dürfen, hängt vom Energie-Effizienz-Index (EEI) ab. Er wird im Vergleich zu dem Verbrauch eines fiktiven Referenzgeräts errechnet und darf sich nach der neuen Richtlinie maximal auf einen Wert von 0,27 belaufen.

Hocheffiziente Modelle wie die „Wilo-Stratos PICO“ unterschreiten mit ihrem EEI sogar die 0,20 und sparen damit besonders viel Energie. „Wer eine herkömmliche, nicht effizient arbeitende Heizungspumpe im Keller hat, darf diese natürlich weiter betreiben, denn die Richtlinie betrifft nur den Verkauf neuer Pumpen“, sagt Heizungsexperte Christian Huth vom Dortmunder Pumpenspezialisten Wilo. Doch angesichts des hohen Sparpotenzials lohne es sich, zeitnah zu handeln. „Das Problem bei veralteten Pumpen ist: Sie arbeiten auch dann auf vollen Touren, wenn beispielsweise in nur einem einzigen Raum geheizt werden soll.“

Heizung rechtzeitig sanieren

Wer das Sanieren vor sich her schiebe, riskiere zudem einen Heizungsausfall im Winter, wenn die Pumpe unter hoher Belastung arbeitet. „Die Behebung des Schadens ist dann unter Umständen mit einer Wartezeit verbunden“, warnt Huth. Die Unannehmlichkeit, bei Minusgraden tagelang ohne Heizung auskommen zu müssen, ließe sich vermeiden, wenn man die Pumpe rechtzeitig austausche. Weitere Informationen unter http://www.wilo.de im Internet.

Scroll to Top