Taiwanerin startet Forschungspraktikum an der hsg

Das Forschungspraktikum von Yu-Ting Hsiao wird gefördert durch das vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und die taiwanische Regierung finanzierte Programm ‚Taiwan Summer Institute‘. Im Rahmen dieses Programms findet ein bilateraler Austausch statt. Deutsche, vom DAAD ausgewählte Graduierte und Promovenden gehen für zwei Monate zu Forschungszwecken nach Taiwan mit einem Stipendium der taiwanischen Regierung und ebenso viele taiwanische Studierende, ausgesucht von taiwanischen Ministry of Science & Technology (MOST), kommen für zwei bis drei Monate nach Deutschland mit einem DAAD-Stipendium.

Yu-Ting Hsiao hat bereits erfolgreich ein Bachelor-Studium der Physiotherapie an der National Taiwan University in Taiwan absolviert und kann in Taiwan als Physiotherapeutin arbeiten. Momentan ist sie in dem Master-Studiengang ‚Assistive Technology‘ an der National Yang-Ming University eingeschrieben.

An der hsg wird die Taiwanerin an einem anwendungsorientierten Forschungsprojekt zum Thema ‘Usage of assistive devices to optimize the sit to stand transfer of frail elderly people‘ arbeiten. „Im Rahmen einer Studie wird sie den Nutzen von Hilfsgeräten bei der Unterstützung des Aufstehens hilfebedürftiger älterer Menschen in Zusammenarbeit mit Partnern und dem Forschungsteam ‚Alter und Mobilität‘ des Studienbereichs Physiotherapie der hsg untersuchen“, sagte Prof. Dr. Christian Grüneberg, Dekan des Departments für Angewandte Gesundheitswissenschaften und Leiter des Studienbereichs Physiotherapie der hsg.

Scroll to Top