Rheuma

Neurofibromatose, Behandlung des Akustikusneurinoms, Künstliches Hören, Gehör, Innenohr, Medizintechnik

Wenn Rheuma das Innenohr schädigt

Rheuma. Das klassische Gelenkrheuma, die rheumatoide Arthritis (RA), beginnt häufig im Alter von 50 bis 70 Jahren. In dieser Zeit lässt auch das Hörvermögen vieler Menschen nach. „Es ist deshalb schwer zu beurteilen, ob die RA die Entwicklung der Schwerhörigkeit im Alter fördert“, erläutert Professor Dr. med. Hendrik Schulze-Koops, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie …

Wenn Rheuma das Innenohr schädigt Read More »

Rheuma

Rheumatoide Arthritis: SMS halten Rheumapatienten in Bewegung

Rheumatoide Arthritis. Studien zeigen, dass Menschen mit entzündlichem Gelenkrheuma – in Deutschland sind dies eine halbe Million Menschen – die meiste Zeit des Tages im Sitzen verbringen. „Die Morgensteifigkeit und die wechselnden Schmerzen in den Gelenken haben die meisten Patienten mit rheumatoider Arthritis mit der Zeit demotiviert, sich bewegen zu wollen“, sagt Professor Dr. med. …

Rheumatoide Arthritis: SMS halten Rheumapatienten in Bewegung Read More »

Superfood Sauerkirsche? Eine Sorte steht im Rampenlicht

Ist von Superfoods die Sprache, denken viele Menschen zunächst an aktuell besonders begehrte Dinge wie Chiasamen, Quinoa oder auch Goji-Beeren. Dass Lebensmittel, die in der Natur wachsen, durchaus positiven Effekt auf das körperliche Wohlbefinden haben können, ist inzwischen längst bekannt. Weniger häufig jedoch ist von der Montmorency Sauerkirsche zu hören. Dabei kann diese besondere Kirsch-Gattung …

Superfood Sauerkirsche? Eine Sorte steht im Rampenlicht Read More »

Corona, Gruppe Menschen. Methadon

Zahl der Rheuma-Patienten höher als bisher angenommen

Außerdem nehmen immer mehr RA-Patienten die vertragsärztliche Versorgung in Anspruch. Während im Jahr 2009 nur etwa 526.000 (526.211) gesetzlich Krankenversicherte wegen einer RA in ärztlicher Behandlung waren, waren es im Jahr 2015 rund 666.000 (666.220) Patienten. Dies entspricht einem Zuwachs von 24 Prozent bzw. 140.000 zusätzlich behandelten RA-Patienten in sechs Jahren. Mit der Auswertung legen …

Zahl der Rheuma-Patienten höher als bisher angenommen Read More »

Rheuma

Rheuma – weniger Medikamente, mehr Lebensqualität? Chancen und Risiken einer Therapie-Reduktion

„Den Erfolg einer wirksamen Therapie empfinden viele Patienten mit schwerwiegenden rheumatisch-entzündlichen Erkrankungen wie einen Neuanfang“, berichtet Professor Dr. med. Hanns-Martin Lorenz, Präsident der DGRh über seine Erfahrungen aus der Klinik. „Dennoch erscheint der Wunsch, mit möglichst wenig Medikamenten auszukommen, sehr nachvollziehbar“, so der Leiter der Sektion Rheumatologie am Universitätsklinikum Heidelberg. Denn die Rheuma-Therapie kann auch …

Rheuma – weniger Medikamente, mehr Lebensqualität? Chancen und Risiken einer Therapie-Reduktion Read More »

Arzt-Patient-Gespräch

Riesenzellarteriitis: neuer Wirkstoff Tocilizumab verspricht bessere Therapiemöglichkeiten

Riesenzellarteriitis. Die Krankheit kann überfallartig ausbrechen: Abends geht man gesund ins Bett, am Morgen hat man starke Kopfschmerzen, man fühlt sich elend und schwach und hat womöglich hohes Fieber. „Wie bei einer Grippe“, sagt Prof. Hendrik Schulze-Koops, „nur dass die Symptome nicht mehr aufhören.“ Im Gegenteil: Es kann alles noch schlimmer werden bis hin zur …

Riesenzellarteriitis: neuer Wirkstoff Tocilizumab verspricht bessere Therapiemöglichkeiten Read More »

Corona, Krebspatienten, Finanzielle Absicherung, Erwerbsminderungsrente

Armutsrisiko Erwerbsminderungsrente bleibt

Erwerbsminderungsrente. Eigentlich wollte die Bundesregierung Menschen besserstellen, die aus gesundheitlichen Gründen eine Erwerbsminderungsrente beziehen. Die vorprogrammierte Altersarmut bleibt aber Teil des Referentenentwurfs. Bisher wird die Erwerbsminderungsrente so berechnet, als ob der Antragsteller mit 62 Jahren in den Ruhestand gegangen wäre. Künftig soll die Berechnungsgrundlage von 65 Jahren gelten. Freuen können sich darüber aber nur diejenigen, …

Armutsrisiko Erwerbsminderungsrente bleibt Read More »

Schmerz, Rheuma, Rheumatoide Arthritis, Rheumaerkrankungen

Rheuma – verbesserte Therapie bei entzündlich-rheumatischen Erkrankungen

Rheuma. Die Niedersächsische Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, Cornelia Rundt, sieht in dem Innovationsprojekt „Rheuma-VOR“ einen wichtigen Meilenstein in der Verbesserung der Versorgung von Rheuma-Patienten. „Die Lebensqualität der Menschen ist und bleibt der entscheidende Maßstab für den Erfolg unserer Gesundheitspolitik. Deshalb ist die Versorgungsforschung mit ihrem engen Praxisbezug eine tragende Säule unserer guten Gesundheitsversorgung“, …

Rheuma – verbesserte Therapie bei entzündlich-rheumatischen Erkrankungen Read More »

Hilfe bei Sodbrennen

Rheuma – Hoffnung bei Erkrankungen des Nervensystems

Rheuma – der körpereigene Botenstoff “Tumornekrose Faktor” (TNF) spielt eine Schlüsselrolle bei der Immunantwort auf entzündliche Erkrankungen. Antikörper, welche die TNF-Wirkung blockieren, werden denn auch bei etlichen chronischen Autoimmun-Erkrankungen wie etwa Rheuma sehr erfolgreich eingesetzt. Bei Erkrankungen des Zentralnervensystems wie Multipler Sklerose dagegen versagt diese Therapie, obwohl auch hier TNF eine wichtige Rolle spielt. Schon …

Rheuma – Hoffnung bei Erkrankungen des Nervensystems Read More »

Detox-Gene, Krebsregister

Rheumastiftung zeichnet neue Forschungsidee bei Vaskulitis aus

Die Granulomatose mit Polyangiitis (GPA) ist eine schwere, mit Wucherungen und Gewebezerstörung einhergehende Entzündung der Atemwege, der eine Entzündung der Blutgefäße im ganzen Körper folgen kann und die unbehandelt rasch zum Tode führt. Die Krankheit kann heute durch Medikamente relativ schnell unter Kontrolle gebracht, aber nicht geheilt werden, und die Komplikationen einiger Therapien können teilweise …

Rheumastiftung zeichnet neue Forschungsidee bei Vaskulitis aus Read More »

Scroll to Top