Neurologie

Schlaganfall: Was gibt es Neues? Patienten-Forum am 28. Oktober 2014

Bereits heute erleiden in Deutschland jährlich mehr als 200.000 Menschen einen Schlaganfall. Experten gehen davon aus, dass die Zahl der Schlaganfälle bis zum Jahr 2050 um 68 Prozent steigen wird. Welche Ursachen ein Schlaganfall haben kann, wie man einen Schlaganfall erkennt, was bei einem Verdacht zu tun ist und welche neuen Erkenntnisse es zum Thema [...]

Altersmedizin – ohne Neurologie nicht möglich

Die Versorgung der wachsenden Zahl alter Patienten in Deutschland ist inzwischen als gesamtgesellschaftliche Aufgabe erkannt worden. Im medizinischen Bereich wird die Altersmedizin, die Geriatrie, als Lösung für diese Patienten gesehen. Die aktuelle Diskussion dreht sich um die Frage: Welche Fachkompetenzen müssen Geriater überhaupt mitbringen? Obwohl zwei Drittel aller altersbedingten Störungen von Neurologen behandelt werden müssten, [...]

Schwanger mit Epilepsie: Das Risiko fürs ungeborene Kind minimieren

Ärzte können mit der richtigen Medikamentenauswahl für schwangere Epilepsie-Patientinnen das Risiko für das Kind reduzieren. Neue Daten des EURAP Epilepsie- und Schwangerschaftsregisters, die in der Fachzeitschrift Lancet Neurology veröffentlicht wurden, zeigen die Risikoprofile der vier am häufigsten verschriebenen Medikamente gegen Epilepsie. Die Auswertung von fast 4000 Schwangerschaften in 42 Ländern durch Wissenschaftler um Prof. Torbjörn [...]

Herzmedizin: Kooperation zwischen Allgäu und China

Das regionale Herz- und Gefäßzentrum Oberallgäu-Kempten will auf dem Gebiet der Herzmedizin mit China zusammenarbeiten. Der erste Schritt ist bereits getan: Herzchirurg Dr. Kefei Li von der Tongji-Universität in Shanghai ist als Stipendiat der Bundeskanzlerin ein Jahr lang zu Gast am Standort Immenstadt tief in Deutschlands Süden. Gemeinsam mit seinem Doktorvater Professor Dr. Jan Torzewski, [...]

Cholesterinsenker bleiben Behandlungsstandard bei Patienten mit erhöhtem Risiko für Herzinfarkte, ischämischen Schlaganfall und anderen kardiovaskulären Ereignissen

Zwei jüngst publizierte große Metaanalysen haben die Diskussion um den Nutzen der Statine neu entfacht. Die alte Regel bleibt aber bestehen: Bei sachgemäßer Anwendung gehören die Cholesterinsenker zum Standardrepertoire in der Behandlung von Patienten mit einem erhöhten Risiko für Herzinfarkte, ischämischen Schlaganfall und anderen kardiovaskulären Ereignissen. Dies betonen Prof. Dr. med. Hans-Christoph Diener von der [...]

Schleudertrauma: Weg mit der Halskrause!

Die  Behandlung von Verletzungen nach Auffahrunfällen geht völlig neue Wege:  Gymnastik und Kältekissen statt Ruhigstellung, Mobilisation statt der  allseits bekannten Halskrause  Regensburg (obx-medizindirekt) –  Auffahrunfälle sind im Straßenverkehr an der Tagesordnung. Rund  200.000-mal kracht es jährlich auf Deutschlands Straßen. Der vorsorgliche  Gang zum Arzt führt danach schon beinahe obligatorisch zur Verschreibung  einer Halskrause, von Medizinern [...]

Lesen erhöht bei Lesekundigen im Gegensatz zu Analphabeten Aktivität mehrerer Gehirnregionen

Zum ersten Mal konnte ein internationales Forscherteam nachweisen, dass das Lesenlernen das Gehirn verändert. Die Studie wurde von zwei Franzosen - Stanislas Dehaene (Collège de France, CEA/Inserm Einheit, Universität Paris Sud 11 für kognitive Neurobildgebung, NeuroSpin/I2BM) und Laurent Cohen (Inserm, AP-HP, Universität Pierre et Marie Curie) - koordiniert und in der Fachzeitschrift Science online veröffentlicht. [...]

Wie das Gehirn sich Rechenleistung spart

Gehirn - Neue Kunstfertigkeiten werden in vereinfachten Speichern abgelegt, um sie mühelos abrufbar zu machen Wissenschaftler aus Leipzig und Würzburg haben in einer Studie an Musikern und Nichtmusikern herausgefunden, wie das menschliche Gehirn sich „Rechenleistung“ spart: „Es ist in der Lage, schwierige Bewegungen so zu speichern, dass sie bei Bedarf schnell und ziemlich mühelos wieder [...]

Multiple Sklerose: Therapieoptionen

Das Therapiegebiet Multiple Sklerose (MS) hat besonders großes Interesse der Fachärzte anlässlich des DGN 2010 in Mannheim auf sich gezogen. Dies verwundert nicht. Mit der erwarteten Zulassung von oralen Therapeutika für die Therapie der schubförmigen MS wird das therapeutische Spektrum für Ärzte und Patienten erweitert. Gleichzeitig sehen sich die behandelnden Ärzte jedoch dem Problem gegenüber, [...]

Multiple Sklerose: Neurowoche 2010 – Europas großer neuromedizinischer Kongress des DGN [Fachkreise]

Mit einem Besucherrekord ist Europas größter neuromedizinischer Kongress zu Ende gegangen. Vom 21. bis 25. September trafen sich mehr als 7.000 Spezialisten für Gehirn und Nerven in Mannheim. Mit über 2.500 wissenschaftlichen Einzelbeiträgen ist diese Tagung der größte neuromedizinische Kongress, der jemals in Europa stattgefunden hat. Das Therapiegebiet Multiple Sklerose (MS) hat besonders großes Interesse [...]