Muskelschwäche

Myasthenia Gravis

Myasthenia Gravis: Ein Wegweiser zur Stärke

Myasthenia Gravis, eine Autoimmunerkrankung, kann Betroffene vor Hürden und Veränderungen stellen – gleichermaßen gilt sie aber generell als gut behandelbar. Patienten, bei denen die schwere Muskelschwäche diagnostiziert wurde, können durch medikamentös eingestellte Therapien, operative Verfahren und Anpassungen im Alltag häufig deutliche Verbesserungen bezüglich ihrer Symptomatik erzielen – natürlich stets nur nach individueller Rücksprache mit dem […]

Myasthenia Gravis: Ein Wegweiser zur Stärke Weitere Informationen »

Neue Erkenntnisse zur Multiplen Sklerose – Fehlgeleitete Immunzellen greifen Nervenzellen direkt an

Multiple Sklerose: Die Multiple Sklerose ist eine Autoimmunerkrankung, bei der das eigene Immunsystem das zentrale Nervensystem angreift. Die Folgen sind, je nachdem welche Bereiche des Nervensystems angegriffen werden, unter anderen Muskelschwäche, Gehbehinderungen, Taubheitsempfindungen oder Sehstörungen. Die Immunzellen schädigen die schützende Hülle (Myelinschicht), mit der die Nervenfasern (Axone) ummantelt sind und die normalerweise sicherstellt, dass Erregungssignale

Neue Erkenntnisse zur Multiplen Sklerose – Fehlgeleitete Immunzellen greifen Nervenzellen direkt an Weitere Informationen »

Nach oben scrollen