Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz. In den nächsten vier Jahren arbeiten Experten aus verschiedenen Bereichen, darunter Radiologie, Bildgebungsforschung und Industrie zusammen. Ziele sind ein hochmoderner KI-Risikoscore als klinisches Entscheidungshilfesystem und eine mobile App für die personalisierte Risikobewertung und Vorhersage von durch Fettleibigkeit (Adipositas) bedingten Herz-Kreislauf-Erkrankungen und damit verbundenen Komplikationen.

KI in der Medizin auf dem Vormarsch

Fettleibigkeit ist in Europa ein dringendes Problem, das mehr als 436 Millionen Menschen betrifft und zu einem 50 Prozent höheren Sterberisiko hinsichtlich Herz-Kreislauf-Erkrankungen führt. Damit sind wirtschaftliche Belastungen von mehr als 210 Milliarden Euro pro Jahr verbunden. Künstliche Intelligenz soll die derzeitigen Methoden zur Risikobewertung hinsichtlich Genauigkeit und praktischer Anwendung entscheidend verbessern. “Trustworthy AI Tools for the Prediction of Obesity Related Vascular Disesases” (AI-POD) soll klinische, Labor- und Bildgebungsdaten integrieren, um das jeweilige Krankheitsrisiko in konkrete diagnostische Schritte und Behandlungsempfehlungen zu übersetzen.

Lymphdrüsenkrebs

Vertrauenswürdige KI made in Mannheim

Wissensgraphen beeinflussen täglich unser Leben und doch sind sie in der Öffentlichkeit wenig bekannt. Wer beispielsweise auf einer Streaming-Plattform nach Filmempfehlungen sucht, hat die Antwort oft ihnen zu verdanken. Wissensgraphen stellen einen wesentlichen Aspekt der Künstlichen Intelligenz (KI) dar und beschreiben allgemein ein Modell, anhand dessen Informationen gesucht und miteinander verknüpft werden. Ziel des von […]

Vertrauenswürdige KI made in Mannheim Weitere Informationen »

Therapie bei hochmalignen Hirntumoren

KI-Innovationscampus Cyber Valley: Mit weltweit erstem ELLIS-Institut und KIT in die nächste Phase

Beim Finale der Cyber Valley Days am Freitag in Tübingen hat Wissenschaftsministerin Petra Olschowski das ELLIS Institut Tübingen eröffnet und damit die nächste Phase des KI-Innovationscampus eingeläutet. Durch das weltweit erste ELLIS Institut gewinnt der Leuchtturm Cyber Valley weiter an Strahlkraft. Beim Festakt gab Ministerin Olschowski außerdem bekannt: Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) schließt

KI-Innovationscampus Cyber Valley: Mit weltweit erstem ELLIS-Institut und KIT in die nächste Phase Weitere Informationen »

Outsourcing

Mit Algorithmen zum Tor: Hochschule Coburg und VfL Wolfsburg über Datenanalysen im Fußball (mit Podcast)

Wenn Benjamin Hoppenz über den „Data Lake“ des VfL Wolfsburg spricht, strahlt er genauso wie wenn er von großen sportlichen Erfolgen erzählt. Die Studierenden im Masterstudiengang Data Science der Hochschule Coburg bekommen regelmäßig Besuch von Praxispartnerinnen und -partnern, die aus dem Alltag in der Welt der Daten berichten. Aber dieser Vortrag kurz vor Start der

Mit Algorithmen zum Tor: Hochschule Coburg und VfL Wolfsburg über Datenanalysen im Fußball (mit Podcast) Weitere Informationen »

reating tuberculosis when antibiotics no longer work

Health.AI Zukunftskonferenz 2024

„Technik und Systeme dort nutzen, wo sie sinnvoll, nachhaltig und unterstützend sind“: Unter diesem Motto lädt das Innovationsnetzwerk Health.AI zu seiner Zukunftskonferenz 2024 ein. „Die Konferenz richtet sich an Expertinnen, Experten wie auch Interessierte aus dem Gesundheitswesen, der Technologiebranche und der interdisziplinären Wissenschaft. Wir wollen eine Plattform bieten, um innovative Ansätze zur Förderung, Erhaltung und

Health.AI Zukunftskonferenz 2024 Weitere Informationen »

Herzschwäche mit Künstlicher Intelligenz besser behandeln

Herzschwäche mit Künstlicher Intelligenz besser behandeln

Herzschwäche mit Künstlicher Intelligenz besser behandeln. Künstliche Intelligenz bei Herzschwäche einsetzen. Herzschwäche ist nicht gleich Herzschwäche: Zahlreiche mögliche Ursachen und Begleiterkrankungen bestimmen den individuellen Verlauf, lassen die Prognose schwer abschätzen und bedingen teils unbefriedigende Therapieoptionen. Juniorprofessorin Dr. Sandy Engelhardt, Medizinische Fakultät Heidelberg der Universität Heidelberg, und Prof. Dr. Philipp Wild, Universitätsmedizin Mainz der Johannes Gutenberg-Universität

Herzschwäche mit Künstlicher Intelligenz besser behandeln Weitere Informationen »

Neuron, KI entschlüsselt Funktion des Gedächtnis. In den letzten Jahren hat die künstliche Intelligenz – oder KI – begonnen, die Welt, wie wir sie kennen, zu revolutionieren

KI entschlüsselt Funktion des Gedächtnis

In den letzten Jahren hat die künstliche Intelligenz – oder KI – begonnen, die Welt, wie wir sie kennen, zu revolutionieren: Einige Menschen bitten nun KI-basierte Chatbots, Aufsätze zu schreiben und Dokumente zusammenzufassen, andere nutzen KI-gestützte virtuelle Assistenten, um Nachrichten zu versenden und Smart-Home-Geräte zu steuern, wieder andere setzen die Technologie für die Entdeckung und

KI entschlüsselt Funktion des Gedächtnis Weitere Informationen »

Digitalisierung in Medizin und Telemedizin

Digitalisierung – in Medizin und Telemedizin

Digitalisierung in Medizin und Telemedizin. Die Integration von Künstlicher Intelligenz (KI), Algorithmen und weiteren digitalen Möglichkeiten in der Medizin und Telemedizin haben eine neue Ära der Gesundheitsversorgung eingeläutet. Durch den Einsatz dieser fortschrittlichen Technologien und unter Zuhilfenahme des Internets werden medizinische Verfahren verbessert, Behandlungspläne optimiert und die Forschung vorangetrieben, wodurch letztlich die Patientenversorgung verbessert wird.

Digitalisierung – in Medizin und Telemedizin Weitere Informationen »

Künstliche Intelligenz, Stammzellen, Hirnerkrankungen

Künstliche Intelligenz in der Hirnforschung

Künstliche Intelligenz in der Hirnforschung. Künstliche Intelligenz hilft, das Gehirn, seine Funktionen und Aufgaben besser zu verstehen. Die Geheimnisse des Gehirns, insbesondere seine Architektur und Verschaltungen, zu lüften, ist eine der grossen Herausforderungen der modernen Biowissenschaften. Deshalb hat sich dies die amerikanische Gesundheitsbehörde NIH (National Institutes of Health), eine der grössten Forschungsorganisationen der Welt, ins

Künstliche Intelligenz in der Hirnforschung Weitere Informationen »

Digitalisierung in der Medizintechnik

Digitalisierung in der Medizintechnik: Die Zukunft ist heute

Digitalisierung ist das Schlagwort in allen Branchen. Dies gilt selbstverständlich auch für die Medizintechnik. Durch die besonders hohen Qualitätsansprüche werden Automatisierung und KI-Lösung zu einer besonderen Hürde. Doch was ist heute schon alles möglich? Welche Entwicklungen sind im Bereich der Digitalisierung in der Medizintechnik zu sehen und was könnte die Zukunft für Patienten bringen? Digitalisierung

Digitalisierung in der Medizintechnik: Die Zukunft ist heute Weitere Informationen »

KI in der Medizin - Herzschwäche, Verkalkung der Herzgefäße

KI in der Medizin

KI (Künstliche Intelligenz) In den nächsten vier Jahren arbeiten Experten aus verschiedenen Bereichen, darunter Radiologie, Bildgebungsforschung und Industrie zusammen. Ziele sind ein hochmoderner KI-Risikoscore als klinisches Entscheidungshilfesystem und eine mobile App für die personalisierte Risikobewertung und Vorhersage von durch Fettleibigkeit (Adipositas) bedingten Herz-Kreislauf-Erkrankungen und damit verbundenen Komplikationen.

KI in der Medizin Weitere Informationen »

Nach oben scrollen