Krebserkrankung

Adipositas ist ein Krebsrisikofaktor

Adipositas – World Obesity Day 4. März. Viele Menschen reduzieren die negativen Auswirkungen von starkem Übergewicht auf rein ästhetische oder modische Gesichtspunkte. Die damit einhergehenden schwerwiegenden gesundheitlichen Auswirkungen werden oft wenig ernstgenommen. Dass Fettleibigkeit, medizinisch „Adipositas“ genannt, außerdem ein nicht zu unterschätzender Krebsrisikofaktor ist, ist oft nicht mal bekannt. In einer vielbeachteten Studie* haben DKFZ-Epidemiologen …

Adipositas ist ein Krebsrisikofaktor Read More »

Darmkrebsmonat – Vorsorgemaßnahmen und Früherkennung

Darmkrebsmonat – im März ist es wieder soweit. Meist ist die Ursache von Darmkrebs unklar. Nach aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen kann die Entstehung von Darmkrebs neben familiären Risikofaktoren durch Übergewicht, den Konsum von Alkohol und Tabak sowie eine unausgewogene Ernährung mit viel rotem Fleisch, wenig Ballaststoffen und wenig Obst und Gemüse begünstigt werden. Eine gesunde Lebensweise …

Darmkrebsmonat – Vorsorgemaßnahmen und Früherkennung Read More »

Muskelschwund bei Krebs – so gelingt der Muskelaufbau

Muskelschwund. Kachexie ist eine komplexe Stoffwechselkrankheit, die häufig im Zusammenhang mit Krebs auftritt. Im Krankheitsverlauf zeigen Krebspatienten eine starke Abmagerung, die hauptsächlich auf die Abnahme von Muskelmasse und Fettgewebe zurückzuführen ist. Dieser kann auch durch die Zuführung von Nährstoffen nicht entgegengewirkt werden. Außerdem ist die Funktion der Muskelstammzellen und damit die Muskelregeneration beeinträchtigt. Ein Problem, …

Muskelschwund bei Krebs – so gelingt der Muskelaufbau Read More »

So individuell wie die Krebserkrankung ist auch die Krebstherapie

Weltkrebstag – Krebserkrankung: Ausstellung der Selbsthilfegruppe „Treffpunkt Heidelberg“, Deutsche Stiftung junger Erwachsener mit Krebs. Initiiert durch die Weltkrebsorganisation (UICC) und die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat der Weltkrebstag am 4. Februar zum Ziel, Behandlung, Erforschung und Vorbeugung von Krebserkrankungen ins öffentliche Bewusstsein zu rücken. Das diesjährige Leitthema „Ich bin und ich werde!“ soll zeigen, wie individuell Krebspatienten …

So individuell wie die Krebserkrankung ist auch die Krebstherapie Read More »

Bessere Wirkstoffe gegen Krebs

Bessere Wirkstoffe gegen Krebs: Neue Erkenntnisse zum wichtigen menschlichen Onkogen CDK8. Die meisten Krebserkrankungen werden durch eine Vielzahl von individuellen und von einem Menschen zum anderen unterschiedlichen Faktoren ausgelöst. Um diese Komplexität zu entwirren, müssen Gene identifiziert werden, die zur Entstehung der jeweiligen Krebserkrankung beitragen. Solche Gene bezeichnet man als Onkogene. Ein beispielhaftes Onkogen ist …

Bessere Wirkstoffe gegen Krebs Read More »

Behandlung von Analkrebs mit Strahlenchemotherapie

Behandlung von Analkrebs mit Strahlenchemotherapie. Ungefähr 1,5% Prozent aller Dickdarmkrebserkrankungen haben ihren Sitz im Analkanal. Im Gegensatz zu anderen Darmkrebsarten nimmt die Häufigkeit des Analkarzinoms jährlich um einige Prozent zu [2]. Die Inzidenz des Analkarzinoms liegt für Frauen ca. bei 1,9 von 100.000 bzw. 1,1 von 100.000 für Männer (Daten von 2012 [2]); der Altersgipfel …

Behandlung von Analkrebs mit Strahlenchemotherapie Read More »

Gibt es ein Medikament zur Behandlung von Krebs und Entzündungen?

Medikament zur Behandlung von Krebs und Entzündungen. An der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) wird ein Medikament entwickelt, das die Konzentration von Sauerstoffradikalen in Immunzellen steuert und so die Behandlung von Entzündungen oder gar Krebs revolutionieren könnte. Das Projekt „NeutroCure“ wird im Rahmen des Horizon-2020-Programms von der Europäischen Union mit rund 3 Millionen Euro gefördert. Reaktive Sauerstoffspezies …

Gibt es ein Medikament zur Behandlung von Krebs und Entzündungen? Read More »

Forschung zu Blutkrebs – Meyenburg-Preis verliehen

Forschung zu Blutkrebs. „Benjamin Ebert ist ein ausgesprochen kreativer und vielseitiger Wissenschaftler. Seine Arbeiten haben in unterschiedlichen Bereichen der Krebsforschung zu wichtigen neuen Erkenntnissen geführt, die das Verständnis von Krebserkrankungen entscheidend verbessert haben. Seine Forschungsergebnisse haben darüber hinaus unmittelbare diagnostische und therapeutische Auswirkungen“, sagt Stefan Fröhling, Vorstand der Meyenburg-Stiftung und geschäftsführender Direktor des NCT Heidelberg. …

Forschung zu Blutkrebs – Meyenburg-Preis verliehen Read More »

Inaktiver Rezeptor macht Krebs-Immuntherapien wirkungslos

Inaktiver Rezeptor. Ein überaktives Immunsystem kann fast ebenso gefährlich sein, wie ein untätiges. Es kann Entzündungen auslösen, die das eigene Gewebe angreifen. Deshalb besitzt das Immunsystem sogenannte Checkpoint-Moleküle, die wie eine Immunbremse wirken, wenn sie angeschaltet sind. Das nutzen allerdings auch Tumore: Sie umgehen Angriffe des Immunsystems, indem in ihnen Checkpoint-Moleküle über die Maßen angeschaltet …

Inaktiver Rezeptor macht Krebs-Immuntherapien wirkungslos Read More »

Immer häufiger sind Wohlstandskrankheiten die Ursache für Leberzellkrebs

„Leberzellkrebs ist eine bösartige Erkrankung, die sich primär in der Leber entwickelt, und zählt weltweit zur zweithäufigsten krebsbedingten Todesursache. Die Zahl der Todesfälle aufgrund von Leberzellkrebs hat sich seit den 70er-Jahren mehr als verdoppelt und auch in Deutschland steigen die Zahlen“, erläutert Professor Dr. Peter R. Galle, Direktor der 1. Medizinischen Klinik und Poliklinik der …

Immer häufiger sind Wohlstandskrankheiten die Ursache für Leberzellkrebs Read More »

Diese Website nutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Finden Sie weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung. Zur Datenschutzerklärung

Impressum