Hirnstimulation

Arzt-Patient-Gespräch

Hirnstimulation hilft bei Lähmungen, Bewegungsstörungen und Depressionen

Hirnstimulation. Lähmungen nach einem Schlaganfall, Bewegungsstörungen durch Parkinson, Epilepsien und sogar Depressionen können heutzutage durch gezielte Hirnstimulation von innen und außen erfolgreich behandelt werden. Die klinische Neurophysiologie entwickelt immer mehr therapeutische Ansätze: Zu komplizierten operativen Eingriffen wie dem Einsatz von Hirnschrittmachern kommen zunehmend schonende Behandlungsmethoden durch Magnetfelder und Gleichstrom, für die keine OP notwendig ist. …

Hirnstimulation hilft bei Lähmungen, Bewegungsstörungen und Depressionen Read More »

Tiefen Hirnstimulation, Hirnblutungen, Hirntod, ADHS, Gehirn, Neurologie, Neuro, Nerven

Mit elektrischer Hirnstimulation ADHS-Patienten helfen

Personen mit ADHS sind nicht nur hyperaktiv. Oft haben sie auch Schwierigkeiten, ihre Aufmerksamkeit auf eine bestimmte Aufgabe zu lenken. Diese verminderte Aufmerksamkeit geht mit einer verminderten Aktivität bestimmter Gebiete des Gehirns einher. „Hier könnte die sogenannte transkranielle elektrische Hirnstimulation Abhilfe schaffen“, erläutert Herrmann. Die Idee hinter diesem Verfahren ist, mit sehr schwachen elektrischen Strömen …

Mit elektrischer Hirnstimulation ADHS-Patienten helfen Read More »

Morbus Parkinson – Hirnschrittmacher können Lebensqualität verbessern

Die Hirnschrittmachertherapie ist bei Morbus Parkinson inzwischen eine fest etablierte Therapieoption. Derzeitig profitieren vor allem Patienten mit ausgeprägtem Zittern (Tremor) und Patienten, die trotz Medikamenten zwischen guter und schlechter Beweglichkeit hin und her schwanken. Zahlreiche Studien konnten belegen, dass die Tiefe Hirnstimulation die Lebensqualität von Patienten mit Morbus Parkinson deutlich und anhaltend verbessert im Vergleich …

Morbus Parkinson – Hirnschrittmacher können Lebensqualität verbessern Read More »

Morbus Parkinson – Hirnschrittmacher können Lebensqualität verbessern

Die Hirnschrittmachertherapie ist bei Morbus Parkinson inzwischen eine fest etablierte Therapieoption. Derzeitig profitieren vor allem Patienten mit ausgeprägtem Zittern (Tremor) und Patienten, die trotz Medikamenten zwischen guter und schlechter Beweglichkeit hin und her schwanken. Zahlreiche Studien konnten belegen, dass die Tiefe Hirnstimulation die Lebensqualität von Patienten mit Morbus Parkinson deutlich und anhaltend verbessert im Vergleich …

Morbus Parkinson – Hirnschrittmacher können Lebensqualität verbessern Read More »

Bei Parkinson Tiefe Hirnstimulation schon in frühen Krankheitsstadien sinnvoll

Die Tiefe Hirnstimulation im Bereich des Nucleus subthalamicus erhöht nachweislich die Lebensqualität bei Patienten mit Morbus Parkinson. Bisher wird die Stimulation in Betracht gezogen, wenn die Komplikationen einer medikamentösen Langzeittherapie von Parkinson nicht mehr beherrschbar sind. Dies geschieht in der Regel nach 11 bis 13 Jahren Krankheitsdauer. Ein sozialer und beruflicher Rückzug des Patienten ist …

Bei Parkinson Tiefe Hirnstimulation schon in frühen Krankheitsstadien sinnvoll Read More »

Parkinson – mehr Lebensqualität durch tiefe Hirnstimulation

Die motorischen Störungen und die Lebensqualität von Parkinson-Patienten können in einem früheren Krankheitsstadium durch die Tiefe Hirnstimulation (THS, Neurostimulation) verbessert werden, berichtet heute die Deutsche Gesellschaft für Neurologie. Das operative Verfahren kommt derzeit lediglich bei medikamentöser Therapieresistenz mit schwersten Symptomen nach mehr als zehnjähriger Krankheitsdauer zum Einsatz. Laut einer lange erwarteten Studie mit 251 Parkinson-Patienten …

Parkinson – mehr Lebensqualität durch tiefe Hirnstimulation Read More »

Hirndepression: Mit elektrischem Schrittmacher im Hirn Depression dauerhaft bekämpfen

Fast zehn Prozent aller Depressionen verlaufen so schwer, dass die Patienten auf keine gängige Behandlungsmethode ansprechen. Hoffnung macht in jüngster Zeit die gezielte Stimulation von Bereichen im Gehirn mit einer Art „Hirnschrittmacher“. Mediziner der Universität Bonn haben nun zusammen mit US-Kollegen eine neue Zielstruktur für die tiefe Hirnstimulation (so der Fachterminus) vorgestellt. Sie hoffen auf …

Hirndepression: Mit elektrischem Schrittmacher im Hirn Depression dauerhaft bekämpfen Read More »

Neurostimulation mit Schmerzschrittmacher – Bewegungssensor reduziert chronische Schmerzen

Schmerzen: Mit der Methode der Neurostimulation ist es möglich, Chronische Schmerzen zu behandeln, die in die Beine ausstrahlen. Hierbei werden Nerven über Elektroden stimuliert, um so den Schmerz zu lindern. Das Problem bisher: verändert der Patient seine Körperhaltung (Liegen, Stehen, Sitzen) muss er den elektrischen Impuls jeweils selbst anpassen. Ein neuer Neuromodulator erkennt nun die …

Neurostimulation mit Schmerzschrittmacher – Bewegungssensor reduziert chronische Schmerzen Read More »

Scroll to Top