Herzerkrankungen, Herzchirurgische Versorgung, Herzbericht, Herzinsuffizienz

Sonderforschungsbereich „Herzschwäche“ an der Universitätsmedizin Göttingen verlängert

Die Herzschwäche oder „Herzinsuffizienz“ gilt als eine der häufigsten Erkrankungen in Europa. Rund zwei Prozent der europäischen Bevölkerung ist daran erkrankt. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) verlängert die Förderung für den Sonderforschungsbereich SFB 1002 „Modulatorische Einheiten bei Herzinsuffizienz“ an der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) um eine weitere Förderperiode von vier Jahren mit einer Fördersumme von 11,8 Millionen …

Sonderforschungsbereich „Herzschwäche“ an der Universitätsmedizin Göttingen verlängert Read More »