Diagnoseverfahren, Herzschwäche, Herzrhythmusstörung, Vorhofflimmern

Chloroquin-Azithromycin-Kombinationstherapie gegen COVID-19 könnte Rhythmusstörungen auslösen

Warnung vor voreiliger Chloroquin-Azithromycin-Kombinationstherapie gegen COVID-19: Risiko bösartiger Rhythmusstörungen. Die Deutsche Herzstiftung und Herzspezialisten warmen vor den jüngsten Äußerungen des US-amerikanischen Präsidenten ein sofortiger versuchsweiser Einsatz des Anti-Malariamittels Chloroquin Kombination mit dem Antibiotikum Azithromycin könne bei COVID-19-Erkrankten einen Durchbruch bringen. Hierzu äußerte sich bereits in Medienberichten der Direktor des nationalen Instituts für Allergien und Infektionskrankheiten […]

Chloroquin-Azithromycin-Kombinationstherapie gegen COVID-19 könnte Rhythmusstörungen auslösen Weitere Informationen »