Akute myeloische Leukämie – Neue Kombination als Therapieoption bei AML [Fachkreise]

Akute myeloische Leukämie: Mit Histamindihydrochlorid gibt es einen Wirkstoff, der zur Erhaltungstherapie bei erwachsenen Patienten mit akuter myeloischer Leukämie (AML) zur Verfügung steht. Zum Einsatz kommt der Wirkstoff in Kombination mit Interleukin-2 (IL-2) während der ersten Remission. Empfohlen wird eine Dosis von zweimal täglich 0,5 mg Histamindihydrochlorid plus sehr niedrig dosiertes IL-2 subkutan über zehn […]

Akute myeloische Leukämie – Neue Kombination als Therapieoption bei AML [Fachkreise] Weitere Informationen »