Tag der Wissenschaft am Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie (INP)

Besuchen Sie unsere spannenden Vorträge zu aktuellen Forschungsfragen und werfen Sie einen Blick Hinter die Kulissen in unsere Labore. Die kleinen Nachwuchsforscher erwartet ein ganz besonderes Programm mit kleinen Experimenten und einer eigenen Laborführung.

Vorträge am INP:
12:00 Uhr Eröffnungsvortrag – Kalte Plasmen: Von der Physik in die Medizin. Prof. Klaus-Dieter Weltmann
13:00 Uhr Gesunde Ernährung: Was kann Plasma gegen EHEC & Co. leisten? Dr. Jörg Ehlbeck
14:00 Uhr Kindervortrag – Vom Eiswürfel zum Plasma. Dr. Jörn Winter
15:00 Uhr Von Handy-Displays, Implantaten und Brillengläsern – Plasmaoberflächentechnologien im 21. Jahrhundert. Dr. Holger Testrich
16:00 Uhr Motivation braucht Beziehung. Prof. Diana Raufelder (Universität Greifswald)

Laborrundgänge:
13:00 Uhr Laborrundgang für Kinder: „Vom Ü-Eier Röntgen und Plasmasprayen zur Glasbläserei.“
14:00 Uhr & 15:00 Uhr
Tour 1: Plasmen für Energie & Materialien: „Vom Kurzschluss zur perfekten Schweißnaht“
Tour 2: Plasmen für Umwelt & Gesundheit: „Wie Plasma Wunden heilt und Arzneimittel im Wasser
abbaut.“

Sie sind herzlich Eingeladen unser Institut am Tag der Wissenschaft kennenzulernen. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Cathleen Möbius, Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Telefon 03834 554-3828, cathleen.moebius@inp-greifswald.de

Hintergrund Universität Greifswald:
Bereits seit 2011 organisiert die Presse- und Informationsstelle der Universität Greifswald einen Tag der Wissenschaft. In den vergangenen Jahren wurden öffentlichkeitswirksame Programmpunkte wie zum Beispiel eine populärwissenschaftliche Vorlesungsreihe, Führungen, Malen für Kinder sowie Musik angeboten. Diese wissenschaftsnahe Veranstaltung findet am morgigen Samstag, den 11. Juni 2016, erneut statt. Erstmals wird der Tag der Wissenschaft gemeinsam mit den Wissenschaftsinstitutionen INP, IPP, FLI, WIKO und der Universitätsmedizin veranstaltet und organisiert. Am Tag der Wissenschaft werden Besucher die Möglichkeit haben, den Wissenschaftsstandort Greifswald kennenzulernen und einen Einblick in das aktuelle Forschungsgeschehen zu erhalten. Zielgruppen sind insbesondere Familien und Senioren.

Scroll to Top