Tag der offenen Tür im HörZentrum Hannover

Spaß und Information, diese beiden Begriffe stehen für den Tag der offenen Tür im HörZentrum Hannover (HZH). Hörtests, medizinische Kurzinformation, Teilnahme an Hörtrainings und technischen Anpassungen, Vorträge, Informationen von Selbsthilfegruppen und Firmen stehen am Sonnabend, 3. September, auf dem Programm. Zu bestimmten Themen wie Tinnitus werden Vorträge gehalten. Kinder können sich mit fantasievollen Kostümen verkleiden und schminken lassen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

In diesem Jahr veranstaltet das HörZentrum den Tag im Rahmen der Audiologie-Initiative Niedersachsen gemeinsam mit dem HörZentrum Oldenburg unter dem Motto „Niedersachsen hört!“. Zudem ist die HNO-Klinik und das HörZentrum vom 26. August bis 3. September auf der Ideen-Expo auf dem hannoverschen Messegelände vertreten.

Wir laden alle Interessierten ein, bei der Veranstaltung dabei zu sein am

Sonnabend, 3. September 2011
von 12 bis 18 Uhr
im HörZentrum Hannover, Karl-Wiechert-Allee 3, 30625 Hannover.

Die HNO-Klinik der MHH ist international bekannt für das weltweit größte Cochlea-Implantat-Programm zur Versorgung schwerhöriger Patienten. Bereits 1984 wurde hier die erste CI-OP durchgeführt. 2003 wurde das HörZentrum Hannover eröffnet. Weitere Schwerpunkte bestehen im Bereich der Hörgeräteversorgung und deren Weiterentwicklung, der Früherfassung kindlicher Schwerhörigkeit, der Diagnostik und Behandlung von Innenohrschwerhörigkeiten einschließlich Tinnitus. Die Behandlung der Patienten basiert auf der eng verzahnten Zusammenarbeit zwischen HNO-Klinik, HZH, Akustikern, Produktherstellern und Wissenschaftlern bis zur Entwicklung neuer Medizinprodukte.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.hoerzentrum-hannover.de.

Scroll to Top