Summer School bietet praxisnahen Überblick über den Prozess der Arzneimittelentwicklung

Der Einstieg in das Berufsfeld „Arzneimittelentwicklung“ fällt vielen Absolventen biowissenschaftlicher Studiengänge nicht leicht: Der Prozess von der Grundlagenforschung zu Zulassung eines Medikamentes ist langwierig, und stark reguliert. Es herrschen ausgeprägte Arbeitsteilung und sehr spezifische Herangehensweisen. Die Biotech & Pharma Business Summer School schafft hier Orientierung. Sie vermittelt einen grundlegenden Überblick über den Gesamtprozess der Wertschöpfungskette von der Wirkstoffforschung über Entwicklung und Patentierung eines Wirkstoffes, präklinische und klinische Tests bis hin zu Produktion und Zulassung.
Die Biotech & Pharma Business Summer School richtet sich an alle, die einen Einblick in die unterschiedlichen Phasen der Arzneimittelentwicklung gewinnen und sich darüber beruflich qualifizieren wollen Nachwuchswissenschafter aus der biomedizinischen Grundlagenforschung sind ebenso angesprochen wie Young Professionals aus Biotechnologieunternehmen und forschenden Pharmazieunternehmen.
Gemeinsam verfolgen die Teilnehmer in Vorträgen und praktischen Übungen den langen Weg von der Idee, über die Entwicklung bis hin zum Markt. Die Dozenten aus Forschungsinstitutionen, Pharma- und Biotech-Unternehmen, bringen neben Denkimpulsen, auch Tipps und Tricks aus der Praxis ein. Die anspruchsvolle und vielseitige Mischung aus Gesprächen, Diskussionsrunden, Vorträgen, Fallbeispielen und praktischen Übungen ermöglicht es den Teilnehmern, sich im Verlauf des fünftägigen Kurses ein vertieftes Verständnis über die Abläufe bei der Arzneimittelentwicklung zu erarbeiten.
Die Summer School zeichnet sich aus durch ihre große Praxisnähe und die persönliche Atmosphäre. Die Anzahl der Teilnehmer ist auf 20 begrenzt, eine frühe Anmeldung wird empfohlen.

Nähere Informationen bzw. Anmeldeunterlagen erhalten Sie unter und unter . F
ür Rückfragen stehen Ihnen Dr. Kerstin Elbing (elbing@vbio.de; Tel. 030-27891916) und Daniela Giese (d.giese@bbb-berlin.de, Tel: 030-9489-2922) gerne zur Verfügung.

Scroll to Top