Südtirol: Urlaub für aktive Genießer

(dtd). Reizvolle Gegensätze prägen das Gesicht Südtirols. Im Land zwischen Brennerpass und Bozen, zwischen Dolomiten und Ortler treffen alpenländische Tradition und mediterranes Lebensgefühl aufeinander. Das spiegelt sich in Kunst und Kultur, in der Mentalität der Einheimischen – und natürlich in der Kulinarik wider. Auch die Natur spielt eine große Rolle. Daher ist Südtirol nicht nur ein beliebtes Reiseziel für Aktivurlauber und Feinschmecker, sondern auch für Familien. Die verschiedenen Ferienregionen auf der Alpensüdseite bieten ideale Voraussetzungen für eine gelungen Auszeit vom Alltag.

Sinnliche Zweisamkeit im Pustertal

Eine abwechslungsreiche Wanderung zum Pragser Wildsee, ein gemütlicher Einkaufsbummel nach Bruneck oder eine abenteuerliche Mountainbiketour in die umliegende Bergwelt: Die Freizeitmöglichkeiten im Südtiroler Pustertal sind vielfältig. Ein breites Angebot an Hotels für jeden Geschmack macht das Urlaubserlebnis perfekt. Wer Luxus und Entspannung in einer gepflegten Atmosphäre schätzt und mit seinem Partner Tage voller sinnlicher Momente erleben will, wird sich beispielsweise im Suite Hotel Villa Tirol wohlfühlen (http://www.villatirol.com). Das Vier-Sterne-Haus in der Südtiroler Gemeinde Olang hat sich ganz in den Dienst der Zweisamkeit gestellt. Ob in den Flitterwochen, zum Hochzeitstag oder einfach als Auszeit vom Alltag: Pärchen können es sich hier gemeinsam gut gehen lassen. Der luxuriöse Wellnessbereich mit Saunen, Dampfbad, Aromadusche und Entspannungsraum erinnert an römische Thermalbäder und bietet ein großes Beauty- und Wellnessangebot wie Thalgo-Körperbehandlungen, wohltuende Aroma- und Gesichtsmassagen oder Rosenblütenbäder. Im Restaurant „Deus“ dürfen die Gäste besondere Köstlichkeiten und erlesene Tropfen erwarten.

Auftanken mit Ayurveda

Ebenfalls in Olang steht das Hotel Mirabell (http://www.mirabell.it). Das Vier-Sterne-Wellnessresort hat sich ganz auf das Thema Burnout und ayurvedische Therapie spezialisiert. Ein Team von Ayurveda-Spezialisten arbeitet mit Massagen, Kräuteranwendungen sowie Lebensstil- und Ernährungstipps gegen das „Ausgebranntsein“. Dies ist der typische Erschöpfungszustand, unter dem nach Angaben der Techniker Krankenkasse (TKK) bereits jeder dritte deutsche Berufstätige leidet. Für die erste Stresslinderung wird eine siebentägige Kur angeboten. Die 20-Tage-Variante zielt auf eine tiefergehende Regeneration ab. Darüber hinaus bietet die Residenz in Olang eine Fülle von Bewegungsangeboten in der unberührten Natur des Unesco-Weltnaturerbes Dolomiten – und einen Golfplatz direkt neben dem Hotel. Das Mirabell gilt über die Grenzen des Pustertals hinaus als gute Adresse für Gourmets. Die Palette reicht vom umfangreichen Buffetfrühstück mit einer großen Auswahl an frischen Früchten und regionalen Spezialitäten bis hin zum kreativen und mit Stil servierten Fünf-Gänge Menü am Abend, ergänzt durch eine reiche Auswahl Südtiroler Weine.

Doppelter Genuss in Algund

Während die höheren Lagen in Südtirol länger auf den Frühling warten müssen, beginnt im Meraner Land oft schon im März die Obstbaumblüte. Den Beginn machen Mandel- und Kirschbäume, gefolgt von Apfelbäumen. Der Ort Algund beispielsweise verwandelt sich spätestens im April in ein Blütenmeer. Ein Urlaub in Algund lohnt sich in diesem Jahr gleich doppelt. Ausgewählte Gastgeber vergeben – schon bei einer Übernachtung – ein besonderes Willkommensgeschenk: die AlgundCard Frühling (gültig vom 1. März bis zum 26. Mai 2012) und die Algund PlusCard (gültig vom 1. März bis zum 18. November 2012). Diese beiden Karten helfen viel Geld zu sparen. Mit ihnen kann man nicht nur alle öffentlichen Verkehrsmittel in Südtirol und zahlreiche Seilbahnen umsonst nutzen, auch der Eintritt in 80 Landesmuseen ist frei. Unter http://www.algund.com gibt es weitere Informationen dazu. Außerdem ist Algund ein Wanderparadies par excellence. Ambitionierte Bergsteiger finden im Naturpark Texelgruppe und auf dem Meraner Höhenweg ein abwechslungsreiches Betätigungsfeld. Genusswanderer erkunden die Waalwege, die auf halber Höhe – meist flach verlaufend – die Hänge durchziehen. Der Algrunder Waalweg führt zum Beispiel vorbei an plätschernden Wasserläufen und durch Weingärten und bietet herrliche Ausblicke ins blühende Tal.

Die ganze Welt in einem Garten

Das beliebteste Ausflugsziel Südtirols sind die Gärten von Schloss Trauttmansdorff. Sie erstrecken sich am östlichen Stadtrand von Meran auf zwölf Hektar Fläche und zeigen mehr als 80 Gartenlandschaften aus aller Welt. Im „schönsten Garten Italiens“, der im Norden durch massive Bergketten geschützt ist, gedeihen dichte Wälder neben mediterranen Olivenbäumen, exotische Pflanzen und liebliche Natur- und Kulturlandschaften mit selten gewordenen einheimischen Sorten. In der Saison 2012 werden die Besucher in die magische Welt des Unsichtbaren eingeladen: Die Ausstellung „Wurzel, Knolle & Co.“ begibt sich auf die Spuren des unterirdischen Pflanzenlebens. Die unterhaltsame Sonderausstellung geht Pflanzen buchstäblich auf den Grund. Faszinierende Bilder und Exponate zeigen die erstaunlichen Tricks und Strategien der Pflanzen, wie sie sich tief verwurzelt ihr Überleben sichern. Unter http://www.trauttmansdorff.it erfahren Interessierte mehr über die Sonderausstellung. Wer sich noch weiter in die „vierte Dimension“ pflanzlichen Lebens hinabwagen will, kann sich in einem Tunnel 200 Meter tief ins Erdinnere in die „Botanische Unterwelt“ begeben und dort verblüffende Einsichten in die Welt des sonst Unsichtbaren gewinnen.

Auf den Spuren von Zwergen, Nixen und Co.

Schroffe Felswände, bizarre Gipfelformationen, sattgrüne Almen und das legendäre Alpenglühen, das die Berge Abend für Abend rot aufleuchten lässt, machen die Dolomiten zu einer der schönsten Landschaften der Erde. Das ist amtlich, seit das Südtiroler Gebirge vor einigen Jahren von der Unesco zum Weltnaturerbe erklärt wurde. Dazu gehören auch die Bergmassive von Rosengarten und Latemar. Sie liegen rund 20 bis 30 Kilometer von der Landeshauptstadt Bozen entfernt in der gleichnamigen Ferienregion. Die zehn Orte zwischen Eggental und Tiersertal sind ein beliebtes Ziel für Bewegungshungrige, Genussurlauber und Familien mit Kindern. Wer am Fuß von Rosengarten und Latemar unterwegs ist, kommt automatisch mit den uralten Legenden in Berührung. Im Sommer 2012 können sich kleine Urlauber auf ein sagenhaftes Kinderprogramm freuen (1. Juli bis 2. September). Sie begeben sich auf die Spuren von Sagengestalten wie dem Zwergenkönig Laurin, der Nixe vom Karersee oder dem Venediger Männlein. Unter http://www.rosengarten-latemar.com gibt es weitere Informationen dazu.

Aktiv am Fuße des Rosengartens

Als besonders schönes Refugium für Bergsportler gilt die Region um Welschnofen, nahe dem Karersee und dem Karerpass (http://www.welschnofen.com). Von dieser durch die Dolomitenstraße gut erschlossenen, aber doch noch ursprünglichen Gemeinde aus ziehen sich die Almwiesen und Hochwälder bis zum Bergmassiv des Rosengartens. Im Jahr 1142 wurde der Ort erstmals urkundlich erwähnt, der Tourismus ist deutlich jünger: Aber schon Kaiserin Sissi, Karl May oder Agatha Christie wussten die Schönheit dieser Region zu schätzen. Als Mitglied der Alpine Pearls hat sich die Region um Welschenhofen seit einigen Jahren dem sanft-mobilen Tourismus verschrieben. So gibt es in Welschnofen mehrere Hotels, die spezielle Angebote für Wanderfreunde schnüren. Zu den traditionsreichsten Häusern zählt das Romantik Hotel Post, das mit einer sonnigen Panoramalage und einem gut ausgebauten Wellnessbereich punktet (http://www.romantikhotelpost.com). Geführt wird das Haus vom Inhaber selbst. Die Familie Wiedenhofer kümmert sich persönlich um das Wohl ihrer Gäste und hat für Wanderlustige manchen Insidertipp parat. Das mit warmen Farben und viel Holz eingerichtete Hotel ist auch bei Pferdefans bekannt und beliebt. Wer die Berge lieber auf diese Weise erkundet, kann im hauseigenen Reitstall „Rösslhof“ Kurse sowie Ausritte buchen und die herrliche Umgebung am Fuße des Rosengartens kennenlernen.

http://www.villatirol.com
http://www.mirabell.it
http://www.algund.com
http://www.trauttmansdorff.it
http://www.rosengarten-latemar.com
http://www.welschnofen.com
http://www.romantikhotelpost.com

Scroll to Top