Studieren an der FHD: Praxisnah statt staubtrocken

Das vielfältige Angebot der Privaten Fachhochschule umfasst inzwischen sieben verschiedene Bachelor-Studiengänge: drei Designstudienrichtungen für Modedesign, Grafikdesign (Screen-/Printmedia) und Medieninformatik/Mediendesign sowie vier Management-Studiengänge in Business Administration, Pflege- & Gesundheitsmanagement, Sozialpädagogik & Management sowie ganz neu Tourismus & Event Management. Die drei letzteren Ausbildungen können auch berufsbegleitend studiert werden. Am 8. März können sich Interessierte an den beiden FHD-Standorten Lingnerallee (Designstudiengänge) und Gasanstaltstraße (Management-studiengänge) unmittelbar über die jeweiligen Studieninhalte informieren. Professoren, Dozenten und auch Studenten stehen bereit, ausführlich Auskunft über Studienvoraussetzungen und -abläufe, Bewerbungszeiträume, eventuelle Eignungstests, Studienfinanzierung, Praktika und die späteren Berufschancen zu erteilen.

Auf dem Campus Lingnerallee können sich Interessierte bei Professorin Martina Jess von 10.00 bis 14.00 Uhr in die Geheimnisse einer Design-Bewerbungsmappe einführen lassen. Beim Mappen- und Zeichenworkshop erfährt man, was in eine Mappe für die künstlerische Eignungsprüfung gehört und welche Qualität die Werke haben müssen. Zur gleichen Zeit sorgt ein Fashion Pop up Café der Modedesign-Studenten für eine kreative Lounge-Atmosphäre in der fünften Etage der Lingnerallee 3. Bei Kaffee oder Tee sind alle Modebegeisterten herzlich eingeladen, mit Dipl.-Designer Frieder Weißbach über Designerwelt, Mode und Stil zu diskutieren. Ebenfalls von 10 bis 14 Uhr gibt es die individuelle Studienberatung.

Im Zentrum des Programms an der Gasanstaltstraße 3-5 stehen Fachvorträge. Von 10.30 bis 11.30 Uhr informieren Professoren des Fachbereichs Sozialpädagogik über die Vollzeit- und berufsbegleitende Variante des Studiengangs Sozialpädagogik und Management. Um 11 Uhr erläutert der Kanzler der FHD, Dr. Manfred Adler, alle Details der Studienrichtung Tourismus- & Event Management, und ab 11.30 Uhr schließlich referiert Dipl.-Pflegewirtin Bärbel Dangel über das Studium Pflege- und Gesundheitsmanagement.

Nächstmöglicher Studienbeginn bei allen FHD-Studiengängen ist Anfang Oktober. Bewerbungen dafür sind laufend möglich. „Als private Fachhochschule bieten wir unseren Studenten perfekte Lernbedingungen in Studiengruppen von maximal 25 Hochschülern. Die Studenten finden bei uns eine familiäre Studienatmosphäre vor und werden zudem eng betreut und individuell gefördert“, so FHD-Kanzler Dr. Manfred Adler.

Scroll to Top