Strukturierte Wände einfach auffrischen

(djd). 3-D-Effekte an der Wand sind beliebt: Viele Deutsche statten ihr Wohnzimmer mit gekörnter Raufasertapete oder einem Strukturputz aus. Doch auch das beste Ausgangsmaterial kommt einmal in die Jahre. Auf das ehemals strahlende Weiß legt sich ein grauer Schleier, und manchmal sieht man sich an einer Farbe, die vor einigen Jahren Trend war, einfach satt. Wenn jetzt ein frischer Anstrich hersoll, ohne die vorhandenen Strukturen zu verlieren, sollten Heimwerker darauf achten, im Baumarkt spezielle Farbe in den Einkaufswagen zu legen. Denn mit herkömmlichen Materialien wird der alte Untergrund oft einfach überdeckt, von der feinen Struktur bleibt nicht mehr viel übrig. Besser, man verwendet eine feine, mineralische Farbe zum Überstreichen.

Leichte Textur und doch stark deckend

So bietet beispielsweise Knauf mit Easyfresh ein fein abgestimmtes Produkt, das die alte Farbe auf Innenwänden und Decken gut abdeckt, deren Struktur aber bewahrt. Die feine Farbe lässt sich mit einer Auftragswalze einfach an Wänden und Decken in Innenräumen auftragen. Weitere Informationen gibt es unter http://www.easyputz.de im Internet. Von Haus aus schneeweiß, kann das Material mit Hilfe von darauf abgestimmten Farbpigmenten, den sogenannten Compact Colors, auf Wunsch bunt eingefärbt werden. Zur Auswahl stehen dabei zehn Töne, darunter „Schiefer“, ein kühl-modernes Grau, oder „Jade“, ein klassisch-elegantes Hellgrün. Durch die Vorportionierung zu je zwei und sechs Gramm lassen sich alle Farben individuell in ihrer Intensität variieren.

Auf die Wohngesundheit achten

Gerade im Hinblick auf die Wohngesundheit sollten Heimwerker auch darauf Wert legen, dass eine neu gekaufte Farbe gut verträglich ist. Easyfresh fördert ein positives Wohnklima, denn das Material ist wasserdampfdurchlässig, lösemittelfrei, weichmacherfrei, emissionsarm und frei von Konservierungsstoffen. Die Farbe ist gebrauchsfertig, sollte aber vor dem Auftragen einmal gut durchgerührt werden. Stark saugende Untergründe bereitet der Heimwerker mit Tiefengrund vor. Etwa zwölf Stunden nach dem Streichen ist die Wand durchgetrocknet.

Scroll to Top