Stil und Wohlbefinden

(djd). Einen attraktiven Körper zu haben, mit dem sie sich wohlfühlen, das liegt den meisten Frauen sehr am Herzen. Stellen sich mit den Jahren Fältchen, überzählige Pfunde, Besenreiser oder gar Krampfadern ein, suchen sich selbstbewusste Frauen Hilfe. Der Gang zur Kosmetikerin oder ins Fitnessstudio wird genauso selbstverständlich wie der zum Friseur. Wenn die Venen sich unschön unter der Haut abzeichnen, entscheidet man sich gern für Kompressionsstrümpfe. Und zwar nicht nur aus Gründen der Gesundheit, sondern auch aus Gründen der Schönheit: Denn moderne Kompressionsstrümpfe sehen auch zu kurzen Röcken gut und gepflegt aus.

Modefarben und sanfter Glanz

Die Strümpfe und Strumpfhosen gibt es in einer Vielzahl von Farbtönen. Der Anbieter Ofa Bamberg beispielsweise stellt mit Nuancen wie Honig, Karamell, Krokant und Nougat sanfte Töne bereit, ergänzt diese Palette aber auch kontrastreich mit den Farben Lakritz und Sahne. Auf http://www.ofa.de gibt es diese Auswahl zu sehen. Was die Freude an den schönen Strümpfen und Strumpfhosen aber oftmals einschränkt, ist die Trockenheit der Haut. Sie ist aufgrund der Venenprobleme oft nicht mehr so gut mit Nährstoffen versorgt, spannt oder neigt zur Schuppenbildung. Gleichzeitig beanspruchen Kompressionsstrümpfe durch den medizinisch bedingten festen Sitz die Haut zusätzlich.

Mit Nährstoffen der Aloe vera

Kompressionsstrümpfe wie die „Memory Aloe Vera“ haben daher den Pflegefaktor schon inklusive: Wertvolle Nährstoffe der Aloe vera wurden direkt in das textile Material eingebracht. Weil diese nicht nur oberflächlich aufgetragen sind, vertragen die Strümpfe weit über 100 Maschinenwäschen, ohne ihre Wirksamkeit zu verlieren. So kann die Haut lange von der Nährstoffversorgung profitieren.

Scroll to Top