Stichtag 30.11.: Augen auf bei der Wahl der Kfz-Versicherung

(djd). Am 30. November läuft für die meisten Autobesitzer die Frist ab, in der sie ohne weitere Begründung ihre Kfz-Versicherung wechseln können. Vor einem Wechsel sollte man allerdings genau hinschauen und den Umfang der neuen Kfz-Versicherung prüfen. Denn nicht allein der Preis ist entscheidend, auf den Service eines Anbieters sollten Autofahrer mindestens ebenso viel Wert legen.

Voll- oder Teilkasko?

Eine Haftpflicht benötigt jeder Autofahrer – beim Versicherungsschutz, der darüber hinausgeht, stellen sich aber schon viele Fragen. Voll- oder Teilkasko? Festlegung auf spezielle Werkstätten oder nicht? „Das hängt unter anderem auch von Wert und Alter des Autos ab“, betont Daniel Schulze Lammers, Leiter Kraftfahrt bei der Axa Versicherung AG. Grundsätzlich gilt: Je neuer das Fahrzeug und je mehr Jahre ohne Schäden, desto eher lohne sich eine Vollkasko. „Auf jeden Fall sollte die Versicherung bei grober Fahrlässigkeit zahlen. Wenn man zusätzlich noch Geld sparen will, dann empfiehlt es sich, den Wagen bei Kaskoschäden in Werkstätten zu bringen, mit denen der jeweilige Versicherer zusammenarbeitet.“ Denn dafür, so Schulze Lammers, würden die meisten Versicherungen Rabatte einräumen. Bei der Wahl einer Kfz-Versicherung sollte man zudem auf die Erreichbarkeit des Anbieters im Schadenfall achten. „Wir setzen dabei nicht nur auf unsere 24-Stunden-Hotline, inzwischen machen Apps fürs Smartphone die Schadenmeldung kinderleicht“, erläutert Daniel Schulze Lammers. Das Einzige, was der Kunde in der Regel benötige, sei die Vertragsnummer, und die stehe meist auf einer Servicekarte.

Kompletter Service nach dem Unfall

Sobald der Schaden dem Versicherer gemeldet sei, sollte sich der Kunde im Idealfall um nichts mehr kümmern müssen. „Wir bieten unseren Kunden quasi ein Rundum-sorglos-Paket“, erklärt Kraftfahrtexperte Schulze Lammers. Im Schadenfall werde eine der Dekra-zertifizierten Partnerwerkstätten informiert, das Unfallfahrzeug vor Ort abgeholt, bei Bedarf gebe es zudem einen Ersatzwagen. „Nach der Reparatur liefert die Werkstatt das Auto wieder zum Kunden. Auf die Arbeiten gibt es sechs Jahre Garantie.“

Mehr Informationen gibt es unter http://www.axa.de/kfz-versicherung.

Scroll to Top