Start in die allgemeinmedizinische Lehre und Forschung

Mit dem Professionalisierungskurs verfolgt die DEGAM mehrere Ziele: „Akademisch interessierte Hausärztinnen und Hausärzte, die als Lehrbeauftragte, Lehrärzte oder Moderatoren in der Fortbildung aktiv sind, sollen hier die für eine effektive universitäre Arbeit wichtigen Kenntnisse, Fertigkeiten und Haltungen vertiefen“, erklärt Prof. Dr. med. Stefan Wilm, Direktor des Instituts für Allgemeinmedizin (ifam) am Universitätsklinikum Düsseldorf und Koordinator des DEGAM-Professionalisierungskurses. Es geht weiterhin im Austausch von wissenschaftlichen Mitarbeitern und Praktikern um einen vertiefenden gegenseitigen Einblick in die universitäre Arbeit und den Praxisalltag sowie um eine Verbesserung der Kommunikations- und Kooperationskultur innerhalb der wissenschaftlichen Allgemeinmedizin. Nicht zuletzt profitiert außerdem die universitäre Allgemeinmedizin vom Wissen der Teilnehmenden.

Der Professionalisierungskurs ist Lerner-gestaltet ausgelegt. Das bedeutet, dass die Teilnehmer die Themen und den Ablauf der insgesamt fünf Wochenendkurse selbst bestimmen. Die DEGAM bietet zur Orientierung eine Liste mit Themenvorschlägen an. Interaktivität steht bei den Veranstaltungen im Mittelpunkt. Die dezentrale Struktur mit einem Wechsel der Hochschulstandorte als Veranstaltungsort bietet darüber hinaus die Möglichkeit, auf Schwerpunkte des jeweiligen Instituts einzugehen. Ein mindestens einwöchiges „internationales Praktikum“ in einem Land mit gut etablierter Allgemeinmedizin rundet das Programm ab.

Für den achten Jahrgang des zweijährigen Fortbildungsprogramms stehen 18 Plätze zur Verfügung. Zugangsvoraussetzungen sind eine abgeschlossene oder fortgeschrittene Weiterbildung im Bereich Allgemeinmedizin sowie entweder ein Lehrauftrag für Allgemeinmedizin/eine Lehrarzttätigkeit bzw. Anstellung an einer Universitätsabteilung oder eine Tätigkeit in der hausärztlichen Fortbildung. Bewerbungen für den 8. Professionalisierungskurs sind bis zum 30. Juni 2014 möglich.

Scroll to Top