Ständig unter Strom

(djd). Ständiger Termindruck und immer das Gefühl, vielleicht etwas Wichtiges vergessen zu haben: Mehr und mehr Arbeitnehmer fühlen sich von den Anforderungen im Job gestresst und überfordert. Wie das Ergebnis einer Forsa-Umfrage im Auftrag der IG Metall bestätigt, kommen 28 Prozent der Befragten immer oder oft bei der Arbeit an die Grenzen ihrer psychischen und körperlichen Belastbarkeit. 42 Prozent gaben an, sich hin und wieder überlastet zu fühlen, während nur knapp ein Drittel so gut wie nie unter Stress leidet.

Die Folge einer massiven Umwälzung des Arbeitslebens

„Das Phänomen Burn-out ist keine Modediagnose“, weiß Dr. med. Edith von Morgen, leitende Ärztin an der Akutklinik für Stresskrankheiten in Schloss Warnsdorf. Vielmehr sieht die Medizinerin in der Häufung von Erschöpfungszuständen die Folge einer massiven Veränderung des Arbeitslebens. „Die Digitalisierung hat die Kommunikation verändert. Viele Aufgaben müssen sofort oder gleichzeitig bearbeitet werden und die viel beschworene Flexibilisierung macht die Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit zunehmend fließend. Wer da mithalten will, tappt immer häufiger in die Burn-out-Falle.“ In der ostholsteinischen Klinik hat man sich auf die Behandlung von akuten Stresssymptomen und verschiedensten psychosomatischen Krankheitsbildern spezialisiert. Unter http://www.stressklinik.de finden Betroffene weitere Informationen.

Individuelle Therapie

Ein hoch qualifiziertes Team aus Ärzten und Therapeuten erarbeitet in Schloss Warnsdorf einen speziell auf die persönliche Situation des Patienten zugeschnittenen Therapie- und Behandlungsplan, der von Einzel- und Gruppentherapien unter tiefenpsychologisch fundierten Gesichtspunkten getragen wird. Die Klinik ist staatlich anerkannt und die Kosten für eine stationäre Behandlung werden in der Regel nach vorheriger Antragstellung von den privaten Krankenversicherungen übernommen.

Wohltuendes Ambiente

Der Heilungsprozess wird in dem 1910 im Stil eines englischen Herrenhauses erbauten Schloss Warnsdorf von der wunderschönen Umgebung des Schlossparks unterstützt. Dabei lassen gutbürgerlich im Landhausstil eingerichtete Einzel- und Doppelzimmer schnell vergessen, dass man sich in einer Klinik aufhält. Diverse Entspannungstrainings tragen ebenso wie individuelle Bewegungsprogramme mit Walking, Nordic Walking, Gymnastik und Wassergymnastik zur Genesung bei. Schwimmbad, Sauna, Fitnessraum, Tennishalle und Golfplatz runden das Programm ab.

Scroll to Top