Stadt, Land, Flucht – wohin wir gehen?

Ein Fachtag – drei Themen – neue Sichtweisen. Die Hochschule München lädt im Rahmen des diesjährigen Fachtags „Stadt, Land, Flucht – wohin wir gehen” zu einem öffentlichen Dialog mit renommierten Expertinnen und Experten ein:

• Digitale Räume gestalten:
Virtuelle Welten vernetzen und technischen Fortschritt erleben.
So visualisiert der Vortrag von Prof. Dr. Christoph M. Friedrich, erfahrener IT-Entwickler und Dozent für Bio- und Medizintechnik an der Fachhochschule Dortmund, wie virtuelle und erweiterte Realitäten die Zukunft unserer Bildung beeinflussen und welche Gestaltungsmöglichkeiten Oculus-Rift 3D-Brillen in der Medizinausbildung bereits bieten. Godehard Gerling der Innovationsberatungsagentur go³ consulting hat langjährige Erfahrung im Bereich IT- und Software-Industrie. Er spricht über Chancen und Risiken der zunehmenden Digitalisierung und über die konkrete Möglichkeit zur Mitgestaltung der Arbeitsweltveränderungen durch Unternehmen und Arbeitnehmer.

• Moderne Stadtentwicklung fördern:
Über Metropolen informieren und von neuen Lebensräumen inspirieren lassen.
Steffen Braun des Fraunhofer Instituts ist Zukunftsstadtgestalter und Mitbegründer der Morgenstadt-Initiative. Anhand des Szenarios „München 2040” beschreibt er, wie die Stadt von morgen aussehen kann und welche Veränderungen es im Rahmen von Leben und Arbeit geben wird. Jens Libbe, Stadtforscher des Deutschen Instituts für Urbanistik, stellt als Sozialökonom und Volkswirt die Vision einer sozialverträglichen und ökologischen Gestaltung von „Smart City” vor.

• Chancen der Migration erkennen:
Verantwortung zeigen und Lösungen entwickeln.
Prof. Dr. Regina Römhild des Instituts für Europäische Ethnologie der Humboldt Universität Berlin forscht als Ethnologin zu Migration, Vielfalt und Diversität. Sie verdeutlicht in ihrem Vortrag „Die Kosmopolitisierung Europas – aus der Perspektive seiner umkämpften Grenzen”. Im Rahmen des Pro-Aktion-Cafés Flucht und Migration werden mit Expertinnen und Experten sowie engagierten Bürgerinnen und Bürgern Fragen zu Thema beantwortet und neue Ideen entwickelt.

Gesellschaftliche Veränderungen, die im räumlichen Umgang mit den aktuellen Herausforderungen entstehen, sind ebenso zahlreich wie unterschiedlich. Ein rascher technischer Wandel unserer Lebensräume, Urbanisierung und die aktuelle Flüchtlingssituation sind wesentliche Merkmale, die jede und jeden betreffen. Der Fachtag bietet die Möglichkeit zur Vernetzung und regt zu Gesprächen an, damit neue Lösungsansätze gestaltet werden können.

Zeit: Freitag, 23. Oktober 2015, 9.15 bis 18.15 Uhr (mit anschließendem Get together)
Ort: Hochschule München, Lothstr. 64, 80335 München

Weitere Informationen: www.hm.edu/stadtlandflucht

Gerne vermitteln wir Ihnen während des Fachtags themenspezifische Ansprech-partnerinnen und Ansprechpartner. Bitte nennen Sie uns Ihre Gesprächswünsche möglichst frühzeitig und melden Sie Ihre Teilnahme am Fachtag an.

Ansprechpartner: Dominik v. Hunoltstein, T 0151 70 83 63 92, stadtlandflucht@gmx.de

Scroll to Top