SRH-Studierende und Woolworth – Studie zu Konsumentenwahrnehmungen im Einzelhandel

Das Projekt war Teil einer 5-wöchigen Lehrveranstaltung nach dem CORE-Prinzip. Hier gilt es, den Studierenden direkt die Möglichkeit zu geben, Erlerntes in der Anwendung auszuprobieren. In diesem Fall wurden Statistik-Lehrinhalte in die Analyse der Fragebögen mit aufgenommen. „Die Studierenden erfahren so direkt den Sinn des vermittelten Wissens. Auch in der Anwendung selbst erkennen sie die Eignung unterschiedlicher Methoden und statistischer Auswertungsmöglichkeiten. Die Zusammenarbeit mit einem Praxispartner gibt dabei noch einen zusätzlichen motivationalen Schub“, so der begleitende SRH-Prof. Dr. Claus Wilke.

Ruben Schmitz, Bereichsleiter Marketing bei Woolworth, zeigte sich sowohl von den Ergebnissen als auch von dem Engagement der Studierenden beeindruckt: “Innerhalb dieser kurzen Zeit eine Studie mit Konzepterstellung, der Datensammlung sowie der qualitativ hochwertigen Präsentation der Ergebnisse durchzuführen, zeugt von einer besonderen Initiative. Die Studierenden haben sicherlich auch viel mitgenommen.“

Scroll to Top