Spiele-Geschenktipp: Eine spannende Reise ins alte Rom

(djd). Eine Reise ins alte Rom muss keine langweilige Geschichtsstunde sein – es kann sich auch um ein schnelles, Bingo-ähnliches Spiel handeln. Um das Jahr 27 v. Chr. teilt der römische Kaiser Augustus sein Reich in Provinzen auf. Die Spieler sind die Vertreter des Augustus in diesen Provinzen und haben die Aufgabe, sie wirtschaftlich und politisch aufzubauen. Um dies zu erreichen, muss man Zielkarten „erfüllen“. Wer diese Aufgabe am besten meistert, wird am Ende zum Konsul ausgerufen.

Das Spiel reichert das als Lotterie bekannte Bingo geschickt mit taktischen Elementen an. Trotz der zusätzlichen Regeln behält das Spiel die Leichtigkeit und Kurzweil seines Vorbilds. „Augustus“ fesselt die Spieler, da sie stets gemeinsam erwartungsvoll dem nächsten aus dem Beutel gezogenen Plättchen entgegensehen – das garantiert Spannung bis zum Schluss.

„Augustus“ wurde zum „Spiel des Jahres 2013“ nominiert, es kann von zwei bis sechs Teilnehmern ab acht Jahren gespielt werden und kostet im Handel 29,99 Euro (UVP). Das Spiel ist einfach zu erlernen, die Spieldauer beträgt etwa 30 Minuten.

Scroll to Top