Spaß mit Garantie

(rgz). Freizeit- und Erlebnisparks quer durch die Republik können sich vor Besuchern kaum retten: Sie profitieren vom anhaltenden Trend zum Urlaub in der Heimat. Insgesamt gibt es bundesweit rund 200 solcher Spaßeinrichtungen. Spitzenreiter bei den Besucherzahlen ist der Europa-Park in Rust bei Freiburg: 2012 besuchten ihn 4,6 Millionen Gäste, unter den europäischen Freizeitparks lag er damit auf Rang drei, unangefochtener Spitzenreiter ist hier das Disneyland Paris.

Aber auch kleinere Parks finden ihr Publikum. Ein ganz besonderer Freizeitpark ist etwa der „Monte Kaolino“ im oberpfälzischen Hirschau. Den Mittelpunkt bildet ein 120 Meter hoher Berg aus rund 35 Millionen Tonnen weißem Quarzsand (Infos: http://www.montekaolino.eu). Auf Sandskiern oder Boards kann man den Hang hinunterflitzen. Auch der „Monte Coaster“, eine Achterbahn, die in rasanten Wellen, Kurven und Jumps über 1.000 Meter Dünenstrecke nach unten saust, hat eine große Fangemeinde.

Wer es beschaulicher mag, genießt die Aussicht vom Gipfel des Bergs, versucht sich beim Klettern im Hochseilgarten, entspannt sich im meditativen Farbenwald oder im Dünenfreibad mit Sonnenterrasse. Im neu angelegten „e-Konzept-Park“ kann man nun zudem Elektrofahrzeuge ausleihen. Die wendigen Segways beispielsweise lassen sich auf einem extra angelegten Parcours oder bei Touren in der Umgebung erproben.

Scroll to Top