Spanische Universität zeichnet Entwicklungsökonom aus

Pressemitteilung Nr. 92/2018

Spanische Universität zeichnet Entwicklungsökonom aus
Prof. Stephan Klasen, Ph.D., erhält Ehrendoktorwürde der Universität „Jaume I“

(pug) Der Göttinger Entwicklungsökonom Prof. Stephan Klasen, Ph.D., hat eine Ehrendoktorwürde der spanischen Universität „Jaume I“ in Valencia erhalten. In einer feierlichen Zeremonie wurde Klasen für seine Verdienste um die Weiterentwicklung der Entwicklungsökonomie geehrt. Die Laudatio hielt Prof. Dr. Celestino Suárez-Burguet vom Institut für Internationale Ökonomik der Universität Jaume I. Klasen ist seit 2003 Inhaber der Professur für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Entwicklungsökonomik an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Göttingen.

Klasen studierte an der Harvard University und wurde dort auch 1994 promoviert. Nach Stationen bei der Weltbank in Washington und Südafrika, dem King‘s College in Cambridge, England und der Ludwig-Maximilians-Universität München wechselte er im Herbst 2003 an die Universität Göttingen. In seiner Forschung beschäftigt er sich mit Fragen von Armut, Ungleichheit, Umwelt, und Gender in Entwicklungsländern. Er ist Direktor des „Ibero-Amerika Instituts für Wirtschaftsforschung“ und des Forschungszentrums „Armut, Ungleichheit und Wachstum in Entwicklungs- und Transformationsländern“ an der Universität Göttingen. Er ist Mitglied des Ausschusses für Entwicklungspolitik der Vereinten Nationen, Präsident des European Development Research Networks und war Mitglied im Weltklimarat für den fünften Sachstandsbericht.

Kontakt:
Prof. Stephan Klasen, Ph.D.
Georg-August-Universität Göttingen
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Professur für Entwicklungsökonomik
Platz der Göttinger Sieben 3, 37073 Göttingen
Telefon (0551) 39-7303
E-Mail:

Scroll to Top