Sonnige Idylle – „all-inclusive“

(rgz). Sonne satt und viel Abwechslung: Die Wahrscheinlichkeit, dass im Urlaub die Sonne lacht, ist im auf rund 1.100 Metern Seehöhe gelegenen Mauterndorf größer als in anderen Regionen. Im Lungau gibt es die meisten Sonnenstunden des Landes. Der österreichische Urlaubsort ist bei bewegungsfreudigen Urlaubsgästen nicht nur für sein Angebot an Themenwegen bekannt. Auf Mountainbiker warten auch 15 Touren mit 560 Kilometern Gesamtlänge inmitten einer prächtigen Naturkulisse. Die Ferienregion Lungau ist Modellregion für nachhaltige Entwicklung. Somit darf sich diese im Süden Salzburgs gelegene Region seit Sommer 2012 „Biosphärenpark“ nennen.

Doch vor allem sind es auch Familien, die es in die Region zieht: Am Grosseck-Speiereck, dem Haus- und Erlebnisberg des Orts, gibt es an der Talstation etwas Besonderes für kleine und große Abenteurer: das rund 2.000 Quadratmeter große „Smarty“-Kinderland. Hier locken unter anderem eine Boulderwand, eine Kletterburg, eine Wassertubing-Bahn, riesige Spaßrutschen sowie Squads und Gokarts. Familiengerecht ist auch das Preisangebot in der Region: Die neue „LungauCard“ bietet einmalig während des Urlaubs freien Eintritt in das Kinderland und Ermäßigung bei jeder weiteren Nutzung. Die Card wird auch von einer ganzen Reihe von Partnern akzeptiert. Details zum Mauterndorfer Sommer-Freizeitprogramm findet man auf http://www.mauterndorf.at im Internet.

Scroll to Top