Sommerküche mit dem gewissen Extra

(djd). Bei Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen steht einem der Sinn kaum nach deftigem Braten und Co. Jetzt ist leichte, frische Kost gefragt, die nicht schwer im Magen liegt. Aber sie sollte auch raffiniert und abwechslungsreich sein. Ein heißer Tipp für mehr Würze im Essen ist Meerrettich, auch Kren genannt. Die scharfe Wurzel sorgt nicht nur für den Extra-Kick beim Geschmack, sondern ist dank zahlreicher Vitamine und Mineralstoffe auch gesund. Für alle, die das aufwändige Reiben der Wurzel bislang davon abgehalten hat, frischen Meerrettich zu genießen, gibt es mit LieblingsKren die perfekte Lösung aus dem Glas: ein Naturprodukt, für das Meerrettich von Hand verlesen, geraspelt und sofort abgefüllt wird. Das macht die Verwendung völlig unkompliziert. Leckere Ideen gibt’s unter http://www.lieblingskren.de im Internet. Hier eine Kostprobe:

Carpaccio vom Saibling mit Gurken-Kren-Mousse und Rüben

Man braucht vier Saiblingfilets, Salz, Pfeffer und Limonenöl. Hinzu kommen für die Mousse 125 ml Gurkensaft, 125 g Crème fraîche, ein EL LieblingsKren, eineinhalb Blatt Gelatine, Tabasco und 100 g Sahne. Für die Rüben werden eine Knolle Rote Bete, Zucker, Salz, Himbeeressig und Olivenöl benötigt. Außerdem Kerbel, Estragon, Dill, LieblingsKren und Gurkenscheiben für die abschließende Garnitur.

Zubereitung

Die Saiblingsfilets entgräten, mit einem scharfen Messer in dünne Scheiben schneiden und auf einem Teller anordnen. Mit Salz, Pfeffer und Limonenöl marinieren. Dann den Gurkensaft mit Crème fraîche und LieblingsKren verrühren und mit Salz, Pfeffer und Tabasco abschmecken. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen und bei lauwarmer Temperatur auflösen, unter die Gurken-Meerrettich-Masse ziehen und erkalten lassen. Geschlagene Sahne unterheben, in Gläschen abfüllen und zwei Stunden kühl lagern.

Dekorativ anrichten

Die Rote Bete in Salzwasser kochen, schälen, in Würfel schneiden, mit Salz, Zucker, Himbeeressig und Olivenöl marinieren. Anschließend mit kleinen Blättern von Dill, Kerbel und Estragon sowie gerollten Gurkenscheiben auf dem Carpaccio dekorativ anrichten. Zuletzt LieblingsKren über den Teller streuen.

Scroll to Top