Sommerglück in Südtirol

(djd). Viele Urlauber zieht es während der Sommermonate nach Südtirol. Besonders die Gegend um Meran ist für ihr ausgeglichenes, angenehmes Klima bekannt. Am Stadtrand liegen die berühmten Gärten von Schloss Trauttmansdorff – ein schönes Ausflugsziel für einen Sommertag. Der mehrfach ausgezeichnete botanische Garten zeigt 80 verschiedene Pflanzenwelten, in die Künstlerpavillons und Erlebnisstationen integriert sind. Näheres über das gelungene Zusammenspiel von Kunst und Natur gibt es unter http://www.trauttmansdorff.it im Internet.

Die zwölf Hektar große Anlage begeistert mit ihrer Farbenpracht: Unterhalb des Schlosses verströmt das violett blühende Lavendelfeld provenzalisches Flair und im nördlichsten Olivenhain Italiens leuchtet ein Meer von Sonnenblumen in sattem Gelb. Zu den Highlights der Landschaften Südtirols gehören das geologische Mosaik, die Abenteuerbrücke quer durch den Auwald sowie ein großer begehbarer Bienenkorb. Weltweit einzigartig sind die „Blühenden Lehmwände“, wo Tausende Blütenpflanzen in beinahe senkrecht angelegten Beeten gedeihen. In den Wasser- und Terrassengärten sprudelt und springt das Wasser über zahlreiche Treppen hinab bis in den Seerosenteich. Hier sausen japanische Karpfen umher und am Ufer genießen Pfau und chinesische Ente ein ausgiebiges Sonnenbad. Vom exotischen Palmencafé aus können sich die Besucher ganz entspannt an dieser Idylle erfreuen.

Scroll to Top