Sommer-Style für die Haut

(djd). Ärmellose Tops statt Pullis, Röcke statt langer Hosen, Sandalen statt dicker Stiefel: Im Sommer wird endlich wieder mehr Haut gezeigt. Hauptsächlich natürlich der warmen Temperaturen wegen, aber auch, weil es einfach toll aussieht – jedenfalls wenn die Haut tipptopp gepflegt ist und schön glatt und seidig schimmert. Doch oft wird der Gesichtskosmetik deutlich mehr Aufmerksamkeit geschenkt als der des Körpers. Zu Unrecht, denn eigentlich ist die Körperhaut, unser schönstes „Kleid“, einfach einzigartig. Und mit einem hübschen Dekolleté und straffen Oberarmen kommt das neue Sommer-Outfit erst richtig zur Geltung.

Lotionen und Öle halten die Körperhaut straff

Die perfekte Pflege des Körpers sollte speziell auf seine Bedürfnisse abgestimmt sein, schließlich hat die Haut am Körper weniger Schweiß- und Talgdrüsen und die Hautschichten sind dicker als im Gesicht. Darüber hinaus wird die Körperhaut stärker durch mechanische Reize wie Rasur, Epilation, Kleidung sowie häufiges Duschen und Baden mit teilweise ungeeigneten Produkten strapaziert. Das kann zu Spannungsgefühlen und Schüppchenbildung führen. Schnelle Abhilfe schaffen Bodylotionen mit regenerierenden Wirkstoffen wie Vitamin A und Feuchtigkeitsspendern wie Aloe vera. Für eine straffe Silhouette, beispielsweise an den Oberarmen, sorgen regelmäßige Massagen mit vitaminhaltigen Ölen oder Körperlotionen wie etwa der „frei Hydrolipid Balance KörperLotion“. Besonders intensiv wirkt eine Zupfmassage an den zu straffenden Stellen.

Das Pflege-Plus fürs Dekolleté

Spezielle Zuwendung braucht die Haut am Dekolleté. Sie ist hier sehr dünn und hat auch nur wenige Talgdrüsen, deshalb trocknet sie leicht aus. Darüber hinaus ist sie oft der Sonne direkt ausgesetzt, was sie zusätzlich strapaziert. Darum sollte gerade im Sommer immer eine Creme mit Lichtschutzfaktor aufgetragen werden. Nach einem Sonnenbad ist eine Extraportion Pflege wichtig – so hilft bei leichten Irritationen und Rötungen eine Dekolletémaske mit einer beruhigenden Gesichtscreme. Spezielle Kombinationen mit Urea und pflanzlichen Ölen bringen die hyperaktive Haut wieder ins Gleichgewicht.

Scroll to Top