So vertragen sich Milch und Magen

(djd). Im Sommer ein kühles Milcheis schlecken, nachmittags einen Latte macchiato trinken oder beim Geburtstagsfest eine leckere Sahnetorte genießen – für Menschen mit Laktose-Intoleranz sind das meist Genüsse mit unangenehmen Folgen: Bauchweh, Völlegefühl, Blähungen und Durchfall sind die typischen Beschwerden. Und sie sind keine Seltenheit: Die sogenannte Milchzuckerunverträglichkeit entwickelt sich bei jedem siebten Deutschen im Laufe seines Lebens.

Verzicht auf Milch ist nicht empfehlenswert

Laktose – also Milchzucker – ist ein natürlicher Bestandteil der Milch. Um ihn zu verdauen, setzt der Körper im Darm das Enzym Laktase frei, das den Milchzucker aufspaltet. Bei Menschen mit einer Laktose-Intoleranz fehlt dieses Enzym oder ist zumindest nicht in einer ausreichenden Menge vorhanden. Der Milchzucker kann nicht gespalten werden und gelangt somit unverarbeitet in den Dickdarm. Dort sorgen Bakterien dafür, dass der Milchzucker vergärt, Gase bildet und die Darmwand reizt. Die Folge: Es kann zu Blähungen, Völlegefühl und Durchfall kommen. Doch deshalb ganz auf Milchprodukte zu verzichten, ist nicht empfehlenswert. Denn sie sind ihrerseits wichtig für eine gesunde Ernährung, liefern unter anderem wertvolle Mineralstoffe und Vitamine wie Kalzium und Vitamin D für stabile Knochen. Spezielle Laktase-Produkte wie etwa die neuen Laktase-Kapseln von tetesept können das fehlende Enzym ersetzen.

Laktase-Kapseln wirken schnell

Am besten nimmt man die Kapseln unmittelbar vor dem Essen von Milchspeisen ein oder auch währenddessen. Die Wirkung setzt meist innerhalb weniger Minuten ein. Je nach Art und Menge der laktosehaltigen Mahlzeit sowie der körpereigenen Laktase-Produktion dürfen am Tag und pro Mahlzeit durchaus auch mehrere Kapseln eingenommen werden. Unerwünschte Wirkungen bei einer höheren Verzehrmenge sind nach derzeitigem wissenschaftlichem Erkenntnisstand nicht bekannt. Überschüssige Laktase wird nach der Verdauung von Laktase einfach wieder ausgeschieden. tetesept Laktase Kapseln gibt es in Drogerien, Supermärkten und Apotheken. Sie sind erhältlich mit 1.500 FCC und 5.000 FCC.

Scroll to Top