So können Senioren Stürze verhindern

(djd). Ein Drittel der über 65-Jährigen stürzt einmal pro Jahr – das zeigen Untersuchungen des Forschungskollegs Geriatrie der Robert Bosch Stiftung. Zu den häufigsten Ursachen gehören Gang- und Balancestörungen: Die Senioren schreiten nicht mehr forsch aus, weil ihre Muskeln teils über Jahre nicht trainiert wurden. Schnell wird ein lose liegender Teppich zur Stolperfalle – und dann ist das Risiko groß, dass man sich von einem Sturz nicht richtig erholt, sondern zum Pflegefall wird. Doch ein fester Stand lässt sich trainieren, beispielsweise mit Hilfe von Barfußschuhen, wie sie von Leguano entwickelt wurden.

Wieder in Balance kommen

„Der Fuß ist ein komplexes, dreidimensionales Gebilde, dessen Muskulatur in einem normalen Schuh quasi stillgelegt wird“, erklärt Helmuth Ohlhoff, Unternehmer und langjähriger Ultralangstreckenläufer. Das bestätigt der Arzt Walter Packi aus Bad Krozingen, der sich auf Bewegungsabläufe innerhalb des Körpers spezialisiert hat: „Im Schuh verkümmern die Muskeln.“ Daraufhin entwickelt sich häufig ein Knick-, Senk- oder Spreizfuß, außerdem verändert sich nach Aussage der Experten der Punkt, an dem Knie und Unterschenkel aufeinandertreffen. „Die Folge ist eine muskuläre Dysbalance. Knie, Hüfte und Rücken befinden sich nicht im Lot“, sagt Helmuth Ohlhoff. Um dies zu verhindern und einen natürlichen Laufstil zu ermöglichen, erfand er die Leguano-Barfußschuhe.

Die Fußsohlen schützen

Studien der Universität Hamburg zeigen, dass der Körper beim Barfußlaufen durch die Muskeln und das zentrale Nervensystem stabilisiert und gehalten wird. Auf diese Weise werden die Füße auch vor dem Umknicken bewahrt, eine Sturzgefahr ist gebannt. Das gilt nicht nur für die Wege, die man innerhalb der Wohnung zurücklegt, sondern auch für den Einkaufsbummel in der Stadt oder die Wanderung durch die freie Natur: Denn mit Hilfe der „Leguanos“ werden die empfindlichen Fußsohlen geschützt, während man gleichzeitig läuft, als sei man barfuß unterwegs. Weitere Informationen gibt es unter http://www.leguano.eu im Internet.

Scroll to Top