So kann man sich täuschen

(djd). Man blickt in einen Raum, in dem die angesagten edlen Landhausdielen für ein großzügiges Ambiente sorgen. Der erste Blick verrät, das muss Holz sein. Auf den zweiten Blick fällt die natürliche Struktur auf. Doch so kann man sich täuschen. Denn geht man auf Tuchfühlung, wird klar: Das ist ein Laminatboden der neuesten Generation.

Große breite Dielen mit verblüffend natürlicher Holzoptik und Maserung sorgen dafür, dass Laminatböden heute so nah dran sind am Original wie nie. Die Dielen der Trendböden „Gran Via“ von Haro beispielsweise sind 2,20 Meter lang und fast 25 Zentimeter breit, die Holznachbildungen sorgen für Authentizität und die vierseitige Fase für eine besondere Plastizität. Der Trendboden Gran Via ist in 30 Holzdekoren und unterschiedlichen Oberflächen erhältlich. Die neue „authentic rustikal“-Oberfläche etwa verfügt über tiefe, ausgeprägte Risse – wie bei einem alten Dielenboden. Patina wiederum zeigen die Laminatböden mit der neuen Oberfläche „Pore rustikal“ und erzeugen damit den aktuellen Vintage-Look.

Die Verlegung der langlebigen und unempfindlichen Böden ist ganz ohne Leim mit einem speziellen Verbindungssystem möglich. Auch Allergiker können aufatmen: Hausstaubmilben und Co. haben hier keine Chance. Der „Blaue Engel“ beweist, dass Laminatböden von Haro nur einwandfreie, unbedenkliche Stoffe enthalten.

Scroll to Top