So erkennen Sie gefälschte Potenzmittel

Statistisch betrachtet nutzen immer mehr Männer in Deutschland die Möglichkeit, sich Potenzmittel wie Viagra oder Cialis über das Internet zu bestellen. Da diese Original-Medikamente nicht nur sehr gut wirken, sondern auch einige Nebenwirkungen verursachen können, sind Potenzmittel in Deutschland verschreibungspflichtig. Gerade diese Tatsache ist jedoch für viele Männer der Grund, die Arzneimittel online zu bestellen. Denn in diesem Fall ist oftmals kein Besuch beim Arzt notwendig, was deshalb angenehm ist, weil der Betroffene nicht erst mit seinem Hausarzt über dies als peinlich empfundene Problem sprechen muss. Allerdings lauern beim Bestellen im Internet auch einige Gefahren, denn besonders bei den Potenzmitteln werden leider immer öfter Fälschungen verkauft.

Warum können gefälschte Potenzmittel gefährlich sein?

Im Bereich der Potenzmittel sind die Medikamente des Original-Herstellers, also zum Beispiel Viagra, Cialis oder Levitra, auch Sicht vieler Männer relativ teuer. Der Preis ist allerdings durchaus in weiten Teilen gerechtfertigt, denn die Medikamente wurden in langen Studien getestet und entwickelt, sodass alle Nebenwirkungen erforscht sind. Daher kann der Kunde davon profitieren, dass diese Potenzmittel als wirksam und sicher gelten. Bei den gefälschten Potenzmitteln ist das hingegen nicht der Fall. Meistens werden diese „Medikamente“ mit billigen Zusatzstoffen „gestreckt“, es handelt sich mehr oder weniger um Placebos oder es sind Inhaltsstoffe enthalten, die gesundheitsgefährdend sein können. Bei den Fälschungen geht es also nur um den Preis, während die Gesundheit des Betroffenen den Produzenten und Verkäufern oftmals vollkommen egal ist. Da häufig preiswerte, unkontrollierte oder minderwertige Inhaltstoffe in den Fälschungen verarbeitet werden, können diese durchaus der Gesundheit schaden. Und genau deshalb können gefälschte Potenzmittel gefährlich sein. Daher sollten Sie beim Onlinekauf von Potenzmitteln darauf achten, dass Sie nur Original-Medikamente enthalten. Zu einem seriösen Anbieter gelangen Sie über den folgenden Link (Website besuchen).

Wie kann ich gefälschte Potenzmittel erkennen?

Sie haben durchaus die Möglichkeit, die „echten“ von den gefälschten Potenzmitteln zu unterscheiden, die im Internet angeboten werden. Statistisch betrachtet ist das Risiko einer Fälschung zum Beispiel (deutlich) erhöht, falls die Arzneimittel aus bestimmten Ländern stammen bzw. von dort aus angeboten werden, die sich außerhalb des EU-Bereiches befinden. Zu nennen sind hier zum Beispiel Kasachstan, Indien, Algerien oder Russland. Sicherlich sind nicht alle von dort aus angebotenen Potenzmittel automatisch Fälschungen, aber Sie sollten besondere Vorsicht walten lassen, wenn Sie außerhalb der EU bestellen möchten. Falls Sie keine Angabe zum Standort finden, deutet eine Lieferzeit von mehr als fünf Tagen darauf hin, dass der Verkäufer nicht im EU-Raum ansässig ist.

Packungsgröße und Preis als wichtige Erkennungsmerkmale

Neben der Herkunft ist der Preis ein ganz wesentliches Erkennungsmerkmal für gefälschte Potenzmittel. Das bekannte Potenzmittel Viagra kostet zum Beispiel je nach Anbieter zwischen 15 und 30 Euro je Tablette. Unterhalb dieser Preisspanne werden Sie kaum einen seriösen Verkäufer dieses Original-Medikamentes finden. Wenn Sie jedoch dann im Internet sehen, dass Ihnen Viagra zu einem Preis von beispielsweise umgerechnet drei Euro je Tablette angeboten wird, dann handelt es sich in solch einem Fall zu 99 Prozent um eine Fälschung. Lassen Sie sich also nicht von extrem niedrigen Preisen verführen, sondern denken Sie in diesem Fall an Ihre Gesundheit. Darüber hinaus können Sie gefälschte Potenzmittel oftmals an der vom Original abweichenden Packungsgröße erkennen. Es macht also Sinn, wenn Sie sich auf einer seriösen Internetseite zunächst informieren, in welchen Packungsgrößen Viagra & Co. normalerweise angeboten werden. Mitunter machen sich die Fälscher nicht einmal die Mühe, die gefälschte Tablette in der Farbe herzustellen, wie sie im Original vertrieben wird. Somit können Sie die Fälschung häufiger auch an der „falschen“ Pillenfarbe erkennen.

Scroll to Top