So bleibt’s länger warm und dabei sparen

(djd). Bereits der Blick auf die letzte Heizkostenabrechnung lässt viele Hauseigentümer frösteln: Steigende Preise für Öl und Gas reißen ein immer tieferes Loch in die Haushaltskasse. Aus Kostengründen, aber auch der Umwelt zuliebe suchen deshalb immer mehr Hausbesitzer nach Alternativen. Vor allem Holz als natürlicher, nachwachsender Rohstoff liegt im Trend. Der einzige Nachteil: Die Scheite sind schnell verbrannt und die Wärme hält nur kurz an. Doch neue Technologien für den klassischen Kaminofen sorgen in dieser Hinsicht für Abhilfe.

Patentierter Wärmespeicher

Viele genießen es, nach einem anstrengenden Arbeitstag vor den stimmungsvoll lodernden Flammen zu entspannen. Doch nach ein, zwei Stunden ist das Vergnügen bereits vorbei – es sei denn, man legt weiteres Brennholz nach. Bei Öfen, die mit der patentierten „Xtra“-Technologie von Austroflamm ausgerüstet sind, ist dies nicht notwendig: Hier kommt ein spezieller Speicher zum Einsatz, der besonders gut Wärme aufnehmen und über einen langen Zeitraum abgeben kann. Über 100 Kilogramm des Materials sind in jedem Ofen verbaut. Diese Platten speichern die Energie des Feuers effektiv und spenden eine lang anhaltende, wohlige Wärme – auch wenn die Flammen bereits erloschen sind.

Heizkosten sparen, Emissionen reduzieren

Anschließend gibt der Ofen nach Herstellerangaben noch mehr als zwölf Stunden, manche Modelle sogar mehr als 15 Stunden Wärme ab. Neun Kilogramm Holz reichen dafür aus. „Damit reduziert sich zugleich der Energiebedarf der Zentralheizung. Die verlängerte Heizdauer des Kamins bringt niedrigere Heizkosten und geringere Emissionen mit sich“, erläutert Heizexperte Ingo Lehner von Austroflamm. Ein weiterer Vorteil: Da die Strahlungswärme nach und nach wirkt, sind die Räume zwar schnell erwärmt, überhitzen aber nicht. Und selbst am Morgen nach dem Kaminabend sind die Wohnräume noch angenehm temperiert. Unter http://www.austroflamm.de gibt es ausführliche Informationen und Adressen örtlicher Händler, die sich um Planung, Montage und Genehmigung kümmern.

Scroll to Top