So bleibt Ihr Rücken gesund

Anzeige
Teilen

Unser Rücken hat viel zu tun. Ihm verdanken wir unsere aufrechte Haltung und er muss tagtäglich viel Gewicht tragen. Die Wirbelsäule ist im Idealfall beweglich, zugleich stabil und dennoch anfällig für Verletzungen und Überbelastung. Chronischer Bewegungsmangel und langes Sitzen, aber auch exzessiver Sport schaden unserem Rückgrat. Die Folge ist, dass nahezu jeder Dritte irgendwann in seinem Leben schon einmal unter Kreuzbeschwerden litt. Auf die Gesundheit des Rückens zu achten, ist deshalb besonders wichtig, auch, um unsere Beweglichkeit zu erhalten und weiterhin mobil und unabhängig zu sein. Das geschieht zum Beispiel, indem wir eine Überbelastung vermeiden und die Position des Körpers immer wieder ändern. Auch die Vermeidung von Übergewicht kann dazu beitragen, die Rückenbeschwerden zu lindern. Darüber hinaus gibt es weitere Maßnahmen, die unserer Wirbelsäule gut tun. 

Erholsamer Schlaf für einen gesunden Rücken 

Für einen fitten Rücken ist ein gesunder Schlaf sehr wichtig. Rund ein Drittel unseres Lebens verbringen wir liegend im Bett. Deshalb ist das passende Bett für die Rückengesundheit von immenser Bedeutung. Durchhängende Matratzen und ein zu weicher Lattenrost bieten der Wirbelsäule nicht den Halt, den sie in der Nacht benötigt. Das ist fatal, denn sowohl in der Leichtschlaf- als auch in der Tiefschlaf- und REM-Phase befindet sich die Muskulatur in einem Zustand der absoluten Entspannung. Deshalb lohnt sich die Anschaffung einer qualitativ hochwertigen AS Meister Matratze ganz besonders. Viele Menschen geben viel Geld für Unnötiges aus und sparen an ihrer Gesundheit. Doch gerade jene Dinge, die wir dringend benötigen und jede Nacht nutzen, sollten von hoher Qualität sein. Wichtig ist vor allem, dass das Bettzubehör exakt auf die Bedürfnisse des Nutzers abgestimmt ist. Das betrifft den Lattenrost ebenso wie die Matratze und das Kopfkissen. Die Topper von AS Meister komplettieren die Ausstattung. Die Matratzenauflagen verbessern den Liegekomfort erheblich. Sie sorgen für eine optimale Druckentlastung und sind formbeständig sowie punktelastisch und zugleich angenehm weich. Der Druckausgleich im Becken-, Schulter- und Rückenbereich reduziert das Risiko schmerzhafter Muskelverspannungen und perfektioniert somit den Schlaf. 

Anzeige

Rückengymnastik für eine kräftige Wirbelsäule

Anzeige

Mit sportlicher Aktivität und einem gezielten Bewegungsprogramm kann man die Rückenmuskeln ebenfalls stärken und Schmerzen in diesem Bereich effektiv lindern. Verschiedene Übungen für einen gesunden Rücken kräftigen die Muskulatur und beugen somit Beschwerden vor. Manche Übungen sind ganz einfach und sie lassen sich zu Hause problemlos durchführen. So begibt man sich zum Beispiel in den Vierfüßlerstand und streckt abwechselnd einen Arm und das gegenüberliegende Bein in die Luft. Diese simple, aber geniale Übung trainiert zugleich den Gleichgewichtssinn. Bei einer weiteren Übung legen wir uns auf den Rücken und heben das Becken an. Auch Seitstützen stabilisieren und stärken die Wirbelsäule. Wer seinem Rücken etwas Gutes tun möchte, nimmt zudem an speziellen Kursen teil oder bezieht die Wirbelsäule in das individuelle Wohlfühlprogramm mit ein. In vielen Wellnesszentren gibt es zum Beispiel die Möglichkeit, an der Wassergymnastik teilzunehmen. Vor allem älteren Menschen und Personen mit eingeschränkter Mobilität gefällt das Aquafitnessprogramm besser, weil sie von der Schwerelosigkeit im Wasser profitieren und somit vieles leichter fällt als an Land. Zudem gibt es rückenfreundliche Sportarten. Diese kräftigen die Rückenmuskulatur und halten die Wirbelsäule gesund. Ein besonders gutes Training ist zum Beispiel Kraul- und Rückenschwimmen, aber auch Radfahren, Tanzen, Reiten und Nordic Walking sorgen für ein vitales Kreuz. 


Teilen
Anzeige

Diese Website nutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Finden Sie weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung. Zur Datenschutzerklärung

Impressum