Sind Wasserpfeifen „gesünder“ als Zigaretten?

Wasserpfeife

Gemeinsam eine Shisha zu rauchen, ist mittlerweile auch in unseren Breitengraden sehr populär. In den großen Städten gibt es mittlerweile sehr viele Shisha-Bars, in denen es Möglichkeit ist, dieser Tätigkeit nachzugehen, ohne selbst das Equipment dafür besorgen zu müssen. Doch wie ist es dabei eigentlich um die Gesundheit bestellt? Sind die Wasserpfeifen gesünder als Zigaretten?

Tabak bleibt Tabak

Wer sich eine Bong kaufen möchte, um daheim allein oder mit Freunden eine Wasserpfeife zu rauchen, sollte bedenken, dass es sich dabei genauso um Tabakrauch handelt, wie bei einer Zigarette.

Den meisten Konsumenten ist mittlerweile hinlänglich bekannt, dass Nikotin süchtig macht. Da bei der Bong meistens längere Züge als bei der Zigarette genommen werden, wird dadurch auch mehr Nikotin aufgenommen. Die anderen Inhaltsstoffe, die sich im Tabakrauch befinden unterscheiden sich beim Rauchen von Bongs und Zigaretten zwar ein wenig im Gehalt, sind aber grundsätzlich gleich.

Viele glauben, dass das Rauchen des Tabaks in der Bong gesünder ist, weil der Tabak hier nicht verbrennt wie in einer Zigarette, sondern nur bei niedrigen Temperaturen verdampft. Die häufige Behauptung, dass dadurch giftige und krebserregende Stoffe aus dem Tabak gefiltert werden, ist leider falsch. 

Die Gefährdung ist in etwa gleich hoch

Insgesamt ist die Gefährdung der eigenen Gesundheit beim Rauchen einer Zigarette oder bei einer Bong etwa gleich hoch. Da die Bong im Gegensatz zur Zigarette in vielen Fällen gemeinsam konsumiert wird, kommen zusätzliche gesundheitliche Risiken hinzu, wenn nicht jede Person dabei ein eigenes Mundstück verwendet. 

So kann es zu der Übertragung von Lippenbläschen, Gelbsucht und sogar der Lungenkrankheit Tuberkulose kommen. Diese Gefahren sollten deshalb keinesfalls unterschätzt werden und beim gemeinsamen Genuss darauf geachtet werden, dass tatsächlich jeder sein eigenes Mundstück verwendet.

Es bleibt Geschmackssache

Aus gesundheitlichen Gründen besteht also nur wenig Unterschied, ob zur Zigarette oder zum Bong gegriffen wird. Wer hier auf der sicheren Seite sein möchte, kann sich nur dafür entscheiden, das Rauchen ganz einzustellen. 

Für alle, die das nicht möchten, ist es also vor allem eine Wahl der persönlichen Vorlieben. Es ist auch nicht zwingend erforderlich, sich nur für eine dieser beiden Varianten zu entscheiden. Zigaretten und Bongs können auch abwechselnd konsumiert werden. 

Scroll to Top