Sicherheit für die Schräglage

(dmd). Geht es um die Sicherheit von Motorradfahrern, müssen teils ganz andere Dinge berücksichtigt werden als in vierrädrigen Fahrzeugen. Ein Aspekt davon betrifft die schräge Seitenlage, die ein Motorrad in einer Kurve einnimmt. Um auch in so einer Situation Komfort und Sicherheit bieten zu können, braucht es eine ganz spezielle Elektronik, um das ABS und das Kurvenlicht zu steuern.

Ein Schräglagensensor von Bosch, der die Neigung des Motorrades und die Gierrate misst, sendet die Information in den CAN-Bus. Die nächste Generation des Sensors soll unter anderem die Beschleunigung der Maschine messen. Mit den so gewonnen Daten werden Sicherheitssysteme wie Kurven-ABS oder auch die Traktionskontrolle perfektioniert.

Der Schräglagensensor wird aktuell in den neuen Sechszylinder-Bikes K 1600 GT und K 1600 GTL von BMW sowie der S 1000 RR eingesetzt. Außerdem verwendet ihn Aprilia in den Modellen RSV4 Factory APRC, RSV4 R und Tuono 1000 R.

Scroll to Top