Sicher und flexibel sparen

(djd). Die Bundesbürger legen wieder mehr Geld auf die hohe Kante – vor allem für die Altersvorsorge. Das ergab eine Umfrage von TNS Infratest im Auftrag des Verbands der Privaten Bausparkassen im Sommer 2012. Demnach sparen etwa 49 Prozent der Deutschen regelmäßig, bei der letzten Befragung lag dieser Anteil bei rund 44 Prozent. Rund 65 Prozent gaben an, für die Altersvorsorge Geld beiseitezulegen, bei der Umfrage zuvor waren es nur 54 Prozent gewesen. Auf Platz zwei liegt das Sparziel Konsum mit 56 Prozent, drittes Ziel ist das Sparen für den Kauf von Wohneigentum mit 51 Prozent.

Das Vermögen breit streuen

Neben dem „Wofür“ bewegt die Deutschen angesichts der anhaltenden Turbulenzen in einigen Ländern der Eurozone auch die Frage nach dem „Wie“ der Geldanlage. Weit verbreitet ist angesichts der gewaltigen Summen, die in die Finanzmärkte gepumpt wurden, noch immer die Angst vor Inflation. Die breite Streuung des Vermögens ist nach Ansicht von Dr. Annabel Oelmann, Leiterin Gruppe Finanzdienstleistungen bei der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen, der beste Schutz davor. Neben der Anlage in Tagesgeld, Festgeld und Spareinlagen könnten dazu auch Investmentfonds und Sachwerte gehören: „Wie die konkrete Aufteilung aussehen sollte, ist individuell sehr verschieden. Das hängt von der Größe des Vermögens, aber auch von der persönlichen Bereitschaft zum Risiko ab.“

Das Ersparte sicher und bequem parken

Wer sicher, bequem und flexibel über sein Geld verfügen möchte, kann sein Erspartes beispielsweise auf einem Monatsgeld- oder Festgeldkonto bei den Ergo Direkt Versicherungen parken. Bei der „Maxizins“-Monatsgeldanlage ist das Geld jeden Monat frei verfügbar, beim Festgeld betragen die Laufzeiten sechs beziehungsweise zwölf Monate. Den aktuellen Zinssatz erfahren Anleger im Internet oder unter der gebührenfreien Hotline 0800-666-9000. Der anfängliche Mindestanlagebetrag beim Monatsgeld liegt bei 500 Euro, beim höher verzinsten Festgeld sind es 5.000 Euro. Die Zinsen werden beim Monatsgeld jeden Monat gutgeschrieben, beim Festgeld zum Ende der Laufzeit.

Scroll to Top