Sicher reisen: Urlaubsreisen mit Mund-Nasen-Schutz

coronavirus, corona, teenager-4959669.jpg

Wer sich auf den lang ersehnten Jahresurlaub freut, möchte sich nicht mit Infektionen beschäftigen. Doch um die Sicherheit zu gewährleisten und den Urlaub optimal auskosten zu können, empfiehlt sich die Verwendung eines Mund-Nasen-Schutzes.

Wie wird die Maske korrekt angewendet, worauf ist beim Umgang mit einem Mund-Nasen-Schutz zu achten und in welchen Situationen während der Urlaubsreise wird das Tragen einer Maske empfohlen oder sogar vorgeschrieben?

Wie werden Masken sicher angelegt?

Die Maske muss korrekt angewendet werden, um vor möglichen Ansteckungen zu schützen. So wird die Maske über dem Mund und der Nase platziert. Zudem wird der Nasenbügel angedrückt und optimal an die jeweilige Nasenform angepasst. Dann werden die Gummibänder der Maske um die Ohren gelegt.

Um zu überprüfen, ob der Mund-Nasen-Schutz korrekt sitzt, sollte kontrolliert werden, ob die Nase und der Mund komplett bedeckt sind. Weder das Kinn noch die Nasenspitze sollten dabei hervorschauen. Brillenträger achten darauf, dass die Maske fest angedrückt wird. So beschlägt die Brille nicht. Selbst beim Sprechen oder Bewegungen des Kopfes sitzt die Maske somit sicher und stört den Träger nicht.

Worauf ist beim Umgang mit Masken zu achten?

Insbesondere auf Reisen ist es wichtig, auf die Hygiene zu achten und die Masken sauber zu halten. Sitzplätze auf Bahnhöfen, die Innenausstattung der Züge, der Wartebereich im Flughafen und selbst das Bargeld, mit dem während der Wartezeit beim Bäcker bezahlt wird, sind verunreinigt und können Bakterien und Keime enthalten.

Der Mund-Nasen-Schutz sollte aus diesem Grund nicht auf öffentlichen Bänken oder Tischen abgelegt werden. Ein Desinfektionsspray für die Tasche verringert zudem das Risiko, dass Keime und Verunreinigungen von den Händen auf die Maske übertragen werden.

Das regelmäßige und gründliche Händewaschen mit Seife minimiert schließlich das Ansteckungsrisiko. Auch die Fingernägel sollten einer gründlichen Reinigung unterzogen werden, da sich hier ebenfalls Verunreinigungen, Keime und Bakterien befinden können.

Fällt eine Maske herunter, sollte diese gegen eine frische Maske ausgetauscht werden. Ebenso sollten Masken nicht über mehrere Wochen getragen werden. Demnach sollten genügen FFP2- oder FFP3-Atemschutzmaske mitgeführt werden.

Wann wird das Tragen von Masken besonders empfohlen?

In Bussen und Bahnen ist es nicht zu vermeiden, dass enger Körperkontakt zu Fremden besteht. Ein Abstand von 150 Zentimetern kann nicht eingehalten werden. Hier kann das Tragen eines FFP-Mund-Nasen-Schutzes die Ansteckungsgefahr minimieren und vor partikelförmigen Schadstoffen schützen.

Da sie europaweit genormt sind, können die FFP-Masken auch im europäischen Ausland mit den gleichen Standards erworben werden.

Maskenpflicht in Bussen und Bahnen

Wer einen Urlaub innerhalb Deutschlands geplant hat, nutzt den privaten Pkw oder den öffentlichen Verkehr. Aus infektiologischer Sicht ist das Tragen einer Maske im öffentlichen Verkehr notwendig und auch vorgeschrieben. EU-weite Lockerungen sind derzeit nicht in Sicht.

Maskenpflicht in Flugzeugen

Auch innerhalb eines Flughafens treffen zur Urlaubszeit verhältnismäßig viele Menschen aufeinander und nehmen im Flugzeug nur wenige Zentimeter voneinander entfernt Platz. Sie befinden sich auf engstem Raum, sodass Maskenpflicht besteht.

Masken schützen effektiv vor dem Coronavirus, weshalb die Kassenärztliche Vereinigung sich mit dem Hinweis an alle Bürger wandte, auch in Zukunft unabhängig der Vorschriften Masken anzulegen und damit sich und andere zu schützen.

Die Entscheidung über die Maskenpflicht liegt bei den Ländern, allerdings hat sich die Regierung bislang gegen eine Beendigung der Pflicht ausgesprochen. Es ist jedoch geplant, zukünftig eine bundeseinheitliche Lösung anzustreben.

Fazit

Um sich effektiv zu schützen, muss die Maske den Mund- und Nasenbereich vollständig bedecken und festgedrückt werden. Auf Reisen sollten Urlauber auf die Einhaltung der Hygienestandards achten und sich regelmäßig die Hände waschen.

Weiterhin sollten Masken weder an öffentlichen Plätzen abgelegt noch über einen langen Zeitraum verwendet werden. Im öffentlichen Nah- und Fernverkehr gilt die Maskenpflicht. Doch Ärzte appellieren an die Bevölkerung, auch künftig zur Maske zu greifen, sofern sich große Menschenansammlungen auf engstem Raum befinden.

Scroll to Top