SHIFT – modern, provokant, schonungslos ehrlich

Was lange währt wird ja bekanntlich gut und so hat das neue Magazin SHIFT seinen Weg in die Öffentlichkeit gefunden. Initiator Daniel Höly aus Lindenfels, hat lang auf diesen Moment gewartet. Mit seinem so ganz anderen Magazin für die Generation zwischen 20 und 35 will er wach rütteln und die Leute für die Dinge sensibilisieren, über die sonst nur hinter vorgehaltener Hand gesprochen wird.

In seinem Magazin gibt er unter anderem freiwilligen und unfreiwilligen Prostituierten, sowie Menschen, die in die Drogensucht abgerutscht sind ein Gesicht und hinterfragt die menschliche Seite von Nazis. Unter dem Titelthema „Die unbequeme Wahrheit“ wagt sich das ursprünglich als Blog, unter dem Namen „Juiced“, gestartete Projekt nun in die Welt der Printmedien und versucht gekonnt sowohl online Medienwelt und Printmedien miteinander zu verbinden.

SHIFT – Das Magazin für Menschen mit Mut zur Veränderung hat zwar beachtliche Konkurrenz, wie zum Beispiel „NEON“ von Gruner + Jahr, jedoch auch viele Freunde, wie die Crowdfunding-Community von „Startnext“ beweist. Denn diese machten SHIFT überhaupt erst möglich und spendeten insgesamt 5000€, um die Erstausgabe zu realisieren.

Eine wirklich sehr gut gelungene Erstausgabe, die sowohl ernst, als auch unterhaltsam seine Leser zu erreichen sucht und vor ebendiesen Konkurrenten nicht zurückschrecken braucht.

Scroll to Top