Seniorprofessur für Professor Niels Birbaumer

Professor Niels Birbaumer ist zum 1. Oktober 2013 zum Seniorprofessor der Universität Tübingen ernannt worden. Nach seiner Emeritierung zum 30. September 2013 wird er seine Forschungsprojekte an der Universität Tübingen für weitere zwei Jahre fortführen.

Professor Niels Birbaumer forscht und lehrt seit 1975 an der Universität Tübingen, seit 1993 leitet er das Institut für Medizinische Psychologie und Verhaltensneurobiologie der Universität Tübingen. Er erforscht die Verankerung von Lernen und Gedächtnis in neuronalen Prozessen des Gehirns sowie Brain-Machine-Interfaces (BMI), die Schnittstelle zwischen menschlichem Gehirn und Computern. Über die Aufzeichnung von Hirnströmen gelang es seiner Arbeitsgruppe erstmals, mit völlig gelähmten Patienten und Menschen im Wachkoma zu kommunizieren („Locked-in-Patienten“). Er hat zudem gezeigt, dass Menschen lernen können, ihre eigenen Hirnwellen zu steuern und auf diesem Weg ihre Impulse zu kontrollieren.

Das Ziel der Seniorprofessur ist es, verdienten Professoren die Möglichkeit zu geben, ihr Engagement für die Universität in einer herausgehobenen Stellung fortzusetzen. Dies ist besonders wertvoll, wenn diese Professoren wichtige Rollen in Verbundforschungsprojekten übernommen und erhebliche Drittmittel eingeworben haben. Sie können so ihre Projekte weiter begleiten.

Kontakt:
Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Niels Birbaumer
Universität Tübingen
Medizinische Fakultät
Telefon +49 7071 29-74219
niels.birbaumeruni-tuebingen.de

Scroll to Top