Selbst ist die Frau

(djd). Die Zeiten, in denen das Renovieren reine Männersache war, sind längst vorbei: Frauen packen bei der Arbeit an Haus oder Wohnung immer öfter mit an. Eine der Aufgaben, die gerne vom weiblichen Geschlecht übernommen wird, ist die Wandgestaltung. Ein Raum soll schließlich nicht nur ordentlich und ohne Macken verputzt sein. Auch ein schöner Farbton darf nicht fehlen. Mit den richtigen Arbeitsmaterialien lässt sich beides ohne viel Aufwand bewerkstelligen.

Mineralputz zum Sprühen

Wenn der Untergrund gut vorbereitet ist, kommt der passende Dekorputz an die Reihe, der die oberste sichtbare Schicht der Wand bildet. Hier haben sich Materialien mit hohem Mineralanteil bewährt: Sie regulieren selbstständig die Luftfeuchtigkeit. „Easyputz“ von Knauf beispielsweise ist rein mineralisch und bereits gebrauchsfertig und lässt sich ganz einfach auf die Wand auftragen. Entweder mit der zum System gehörenden Auftragswalze oder man verwendet – wenn der Putz in der Variante „extra fein“ gewählt wurde – ein passendes Wandsprühgerät wie etwa das „Wagner W 867“. Auf großen Flächen bringt die Sprühmethode eine deutliche Zeitersparnis, darüber hinaus muss in Ecken und Kanten nicht mehr umständlich hantiert oder vorgestrichen werden. Sie lassen sich genauso komfortabel und präzise verputzen wie der Rest der Wand. Zudem ist das Sprühen eine sehr saubere Angelegenheit.

Einfach einfärben

Schon vor Beginn der Arbeiten sollte sich die Gestalterin der Wände entschieden haben, in welcher Farbe die Wand später erstrahlen soll. „Easyputz“ ist von Haus aus mattweiß. Wer es aber lieber bunt mag, kann auf einen zusätzlichen Farbanstrich getrost verzichten. Die „Knauf Compact Colors“ sind hochkonzentrierte Farbpigmente, die man dem Putz vor dem Aufbringen einfach beimischen kann. Sie sind bereits à zwei beziehungsweise sechs Gramm vorportioniert, was exaktes Dosieren ermöglicht und für höchste Gelingsicherheit sorgt. Die Heimwerkerin mischt einfach eine Farbe – zum Beispiel Mokka, Ingwer oder Zitronengelb – ein und schon erstrahlt die Wand in einem der Trendtöne 2012.

Scroll to Top