Schwimmteich schlägt Pool

(djd). Wasser ist ein beliebtes Gestaltungselement im Grünen und Umfragen bestätigen, dass etwa jeder vierte Garten in Deutschland über einen eigenen Teich verfügt. Doch nicht nur Seerosen, Koi-Karpfen und andere Zierfische bevölkern die Wasseridylle, immer mehr Hausbesitzer nutzen ihren kleinen Privatsee auch zum Baden. Experten gehen davon aus, dass sich dieser Trend weiter fortsetzen wird, denn die Vorteile gegenüber einem Swimmingpool sind überzeugend. Neben der natürlichen Optik ist es vor allem die Wasserqualität, die für einen Badeteich spricht: Während ein Pool nicht ohne Chemie auskommt, wird das Teichwasser von den Pflanzen und Mikroorganismen auf ganz natürliche Weise sauber gehalten.

Grüne Oase mit Badestelle

Ein Schwimmteich sollte harmonisch in die Gartengestaltung eingebettet werden. Eine vielfältige Flora, kleine Wasserläufe und eine schön angelegte Uferterrasse aus Holz unterstreichen die natürliche Atmosphäre der eigenen Badestelle. Holzkonstruktionen, die mehr oder minder direkt dem Wasser ausgesetzt sind, kommen allerdings nicht lange ohne einen zusätzlichen Holzschutz aus. Wer aus Umweltgründen auf den Einsatz des wesentlich widerstandfähigeren Tropenholzes verzichten will, findet mit Dauerholz aus heimischer Forstwirtschaft eine langlebige, pflegeleichte Alternative. Die ohne schädliche Chemikalien durch eine aufwändige Wachs-Technik versiegelten Dielen bieten zudem eine ausgezeichnete Rutschfestigkeit und sind besonders splitterarm, sodass sie auch barfuß gefahrlos betreten werden können. Weitere Informationen und Bezugsquellen gibt es unter http://www.dauerholz.de nachzulesen.

Platz ist im kleinsten Garten

Der Traum von einem Badeteich lässt sich selbst auf einem kleinen Reihenhaus-Grundstück realisieren. Für eine Schwimmfläche von beispielsweise vier mal sechs Metern benötigt man etwa 75 Quadratmeter Grundfläche – Ufer- und Regenerationszonen mit Wasserpflanzen schon eingerechnet. Professionell geplant und ausgeführt liegen die Kosten zwischen 150 und 200 Euro pro Quadratmeter. Eine Baugenehmigung für kleine Teiche mit bis zu 100 Kubikmetern Wasser ist nicht erforderlich.

Scroll to Top