Schweriner PRIMACYT Cell Culture GmbH wird Referenzlabor für Alternativen zu Tierversuchen

Dieses Netzwerk wird vom EU-Referenzlabor in Ispra, Italien koordiniert. Es besteht aus insgesamt vierzehn GLP zertifizierten europäischen Prüfeinrichtungen, darunter bedeutende nationale Forschungszentren wie das Scientific Institute of Public Health in Brüssel, das RIKILT Institute of Food Safety in Wageningen, Niederlande oder das Spanish National Centre for Microbiology in Madrid.

PRIMACYT ist eines von dreien von der Europäischen Kommission ausgewählten deutschen Unternehmen für die Mitarbeit in diesem Netzwerk. Dazu sagte Dr. Dieter Runge, Geschäftsführer der PRIMACYT: „Wir freuen uns sehr über die Ernennung zum Netzwerkpartner. PRIMACYT, seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter konnten durch höchste Qualitätsstandards die strengen Ausschreibungskriterien erfüllen. Die Zugehörigkeit zum exklusiven Kreis der wenigen Prüf- und Referenzlabore in Europa erfüllt alle mit Stolz und wir freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit.“

Hintergrund zu Primacyt
Die PRIMACYT entwickelt und vertreibt in-vitro Technologien, die zur Reduzierung von Tierversuchen beitragen können. Sie wurde bereits im Jahr 2008 mit dem Forschungspreis des Bundesministeriums für Ernährung Landwirtschaft und Verbraucherschutz ausgezeichnet.
PRIMACYT Cell Culture Technology GmbH ist Mitglied des BioCon Valley Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Produkte und Dienstleistungen der jungen Firma konzentrieren sich u. a. auf HEPAC2, ein standardisiertes und validiertes Serum-freies Zellkultursystem für menschliche Hepatozyten. Ein Haupteinsatzgebiet liegt in der Entwicklung von Arzneimitteln.

Pressekontakt:
PRIMACYT Cell Culture Technology GmbH
Dr. Dieter Runge
Hagenower Str. 73
D-19061 Schwerin
Tel: +49-385-3993-600
Handy: +49-160-94 95 85 24
Fax: +49-385-3993-602
dieter.runge@primacyt.de

Scroll to Top