Schützende Pflege für die empfindliche Zone

(djd). Duschgel statt Make-up-Entferner für das Gesicht? Auf diese Idee würde wohl kaum eine Frau kommen. Meist reagiert die Haut im Gesicht viel zu sensibel auf Seifen und Reinigungsprodukte, die für den ganzen Körper gedacht sind. Spannen, Trockenheit und Rötungen können die Folge sein. Was viele Frauen nicht wissen: Auch der Intimbereich sollte mit speziellen Produkten gepflegt werden, denn hier stellt die Haut ebenfalls ganz besondere Ansprüche – beispielsweise an Waschlotionen.

Zarte Haut im Gleichgewicht

Die zarte Haut im Intimbereich ist herkömmlichen Seifen kaum gewachsen. Grund dafür ist der Säureschutzmantel in diesem Bereich, der von normalen Duschgels, selbst von Babypflege, angegriffen werden kann. Zu den Folgen können Brennen und Juckreiz gehören, aber auch eine erhöhte Anfälligkeit für Infektionen, etwa durch Bakterien und Pilze. Pflegeprodukte sollten deshalb einen niedrigen pH-Wert haben, um die natürliche Schutzschicht des Intimbereichs aufrechtzuerhalten. Ideal ist ein Wert von 3,5. Waschlotionen wie beispielsweise der Marktführer „Sagella pH 3,5“ (Apotheke) respektieren diese besonderen Ansprüche. Zusätzlich zu dem hautfreundlichen pH-Wert enthält das seifenfreie Produkt Milchsäure und einen speziellen Kräuterwirkstoff aus Salbei. Weitere Informationen gibt es unter http://www.sagella.de.

Die richtige Pflege in jeder Lebensphase

Die Beschaffenheit und der pH-Wert der Scheidenflora werden entscheidend durch den Hormonhaushalt einer Frau bestimmt. Nimmt der Spiegel des weiblichen Geschlechtshormons Östrogen mit Beginn der Wechseljahre allmählich ab, kann der pH-Wert im Intimbereich auf 1 bis 7 ansteigen. Die tägliche Basispflege sollte dies berücksichtigen. Sinnvoll sind außerdem hautschützende und heilungsfördernde Zusätze aus Kamille, wie sie zum Beispiel in Sagella poligyn enthalten sind. Regelmäßig angewendet kann diese sanfte Basispflege Beschwerden wie Brennen und Juckreiz vorbeugen. Für unterwegs gibt es darüber hinaus feuchte Reinigungstücher mit einem angepassten pH-Wert.

Scroll to Top