Schritt für Schritt den Alltag hinter sich lassen

(djd). Fast geräuschlos setzt sich die Burgberg-Seilbahn in Bewegung und lässt den Bad Harzburger Kurpark hinter sich. Schon nach wenigen Minuten haben die Urlauber den Großen Burgberg auf 483 Metern Höhe erreicht – und den Alltag hinter sich gelassen. Der Besinnungsweg, der hier seinen Anfang nimmt, will seinem Namen alle Ehre machen und zum Verweilen und Nachdenken einladen. Unterwegs bieten sich acht ausgewählte Plätze dazu an, eine Rast einzulegen und den weiten Ausblick über den Nationalpark Harz zu genießen. Entschleunigung und Ruhe stehen an erster Stelle, die Urlauber können dem alltäglichen Trubel entkommen und neue Kräfte tanken.

Wer möchte, kann den Besinnungsweg auf eigene Faust erkunden, regelmäßig über das ganze Jahr werden aber auch geführte Touren angeboten – und zu jeder Jahreszeit präsentiert sich der Harz mit seinen Berggipfeln und tiefen Wäldern immer wieder mit einem anderen Gesicht. Nicht minder reizvoll ist eine Tour mit dem Naturpark-Ranger. Einmal wöchentlich startet die dreieinhalbstündige Wanderung, während der die Teilnehmer viele Details zu Fauna und Flora erfahren. Nach diesem Aktivprogramm tut Entspannung gut: Zurück im Ort, können die Muskeln in der Bad Harzburger Sole-Therme mit ihrer Sauna-Erlebniswelt regenerieren. Unter http://www.bad-harzburg.de oder unter Telefon 05322-75330 gibt es alle Details zu den Touren, Rundwegen und passenden Pauschalangeboten.

Scroll to Top